Digitales coaching

Wirkungsgrad: Während der Coach im Rahmen von Präsenzunterricht bisher sehr gut auf die Reaktionen seines Klienten eingehen konnte und auf die Körpersprache achten konnte, entfaltet ein Digitales Coaching eine völlig andere Wirkung. Was ist ein Digitales Coaching? Anders als im Präsenzunterricht, handelt es sich bei einem Digitalen Coaching um einen Begleitprozess. Herausgefordert sind sowohl der Coach als auch sein Klient. Denn es wird von beiden Beteiligten eine hohe digitale Medienkompetenz erwartet. Zum Einsatz kommen neben der klassischen E-Mail und Telefon, auch zunehmend Chatrooms, Videokonferenzsysteme, virtuellen Meeting-Räumen, Smartphone-Applikationen, auch neuerdings 3-D Avatare.

Betrachtet man die Bildungslandschaft, speziell im DACH-Raum, ist das Präsenz-Coaching immer noch das größte Angebot am Markt. Es folgt das Telefoncoaching. Videocoaching spielt immer noch eine untergeordnete Rolle. Es wird klar, dass Digitales Coaching sich immer noch im Frühstadium der Entwicklung befindet. Gute Angebote am Markt findet man (noch) eher selten. Da die Zukunft aber immer digitaler wird, sollte der umsichtige Coach sich schon heute mit den Chancen, die das Digitale Coaching bietet beschäftigen.

Digitale Medienkompetenzen – Moderieren, Präsentieren und Visualisieren unter dem Einsatz geeigneter IT, sind für den vorausschauenden und umsichtigen Coach und Trainer, aber auch für den kostenbewussten und gut informierten Klienten essentiell. Schon heute sitzen in den Führungsetagen von Unternehmen Menschen, die mit der Digitalen Welt aufgewachsen sind. Kommunikationskanäle werden selbstverständlich im Tagesgeschäft umgesetzt. Doch neben den Trendthemen Arbeitswelt 4.0 oder Digital, gibt es sie noch, die Spezies Analoger Menschen, dessen Gehirn oder dessen limbisches System völlig anders arbeitet, als derer, die sich bereits an ein digitales Umfeld gewöhnt haben.

Coaching war bisher eine analoge menschenbezogene Tätigkeit. Vertrauen zu Menschen aufzubauen ist bisher geprägt durch das menschliche Gespür und das physische Kennenlernen.

Wer wird im Rahmen von Digital Coaching angesprochen?

Gerade die jüngere Generation, sogenannte Digital Natives begeistern sich häufig für diese Variante aus, da sie häufig viel unterwegs sind, ortsunabhängig lernen möchten und Anonymität in Zeiten trotz Facebook und Instagram & Co. auch häufig eine Rolle spielt.

Wie lange sollte ein Digitales Coaching dauern?

Während Präsenzunterricht zwischen 45 Minuten bis 90 Minuten dauert, sinkt die Aufmerksamkeitsrate durch den Einsatz der Technologien im Rahmen eines Digitalen Coaching auf 30 bis 60 Minuten.

Welche Fragen sind zu klären, ob ein Digitales Coaching überhaupt sinnvoll ist? Was ist der Inhalt des Digitalen Coaching? Was ist das Ziel dieses Coaching? Wer ist der Klient – Digital oder Analog? Wie ist die Beziehung zwischen dem Coach und dem Klienten? Für wen ist Digitales Coaching geeignet? Wer viel unterwegs ist, der findet im Rahmen des Digitalen Coaching eine effektive Lösung.

Als Sparringspartner im Rahmen der Digitalen Transformationen, arbeiten wir an der Verbesserung von digitalen Coaching-Methoden und an der Verbesserung von E-Learning und Mobile Learning Methoden. Wir begleiten Dich bei komplexen und anspruchsvollen Aufgaben und Prozessen. Dabei ist es unser Ziel, eine inhaltlich abgestimmte-, aber auch emotionale und mentale Fitness am Puls der Zeit zu gewährleisten.

Analog

Applikation

Bildung

Digital Natives

Digitale Transformation

Digitales Coaching

Digitale Medienkompetenz

E-Learning

Mobiles Lernen

Persönlichkeitsentwicklung

Perspektiven

Predictive

Smartphone

de_DE