§ 1 Geltungsbereich, Begriffsbestimmungen

(1) Für die Geschäftsbeziehung zwischen TEMPULSE.GLOBAL, vertreten durch Bernd Ferber  (T8 Maple Avenue Stillorgan/Sandyford Industrial Estate Co Dublin A94RT20 Ireland) nachfolgend „Anbieter“) und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

(2) Der Kunde ist Verbraucher, soweit der Zweck der georderten Lieferungen und Leistungen nicht überwiegend seiner gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden kann. Dagegen ist Unternehmer jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die beim Abschluss des Vertrags in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

§ 2 Vertragsschluss

(1) Der Kunde kann aus dem Sortiment des Anbieters Produkte auswählen und diese über den Button „In den Warenkorb legen“ in einem so genannten Warenkorb sammeln. Nach Betätigung des Buttons „Zur Kasse“ kann der Kunde seine persönlichen Daten (Name, Anschrift, Liefer- und Rechnungsadresse, Zahlungsmittel) auswählen. Im letzten Schritt werden dem Kunden auf der Seite „Prüfen und Bestellen“ seine Eingaben sowie die von ihm gewählten Produkte angezeigt. Über den Button „Bearbeiten“ kann der Kunde Änderungen vornehmen. Durch Klicken des Button „Jetzt Kaufen“ gibt der Kunde einen verbindlichen Antrag zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Der Antrag kann jedoch nur abgegeben und übermittelt werden, wenn der Kunde durch Klicken auf den Button

„AGB akzeptieren“ diese Vertragsbedingungen akzeptiert und dadurch in seinen Antrag aufgenommen hat.

(2) Der Anbieter schickt daraufhin dem Kunden eine automatische Empfangsbestätigung per E-Mail zu, in welcher die Bestellung des Kunden nochmals aufgeführt wird und die der Kunde über die Funktion „Drucken“ ausdrucken kann. Die automatische Empfangsbestätigung dokumentiert lediglich, dass die Bestellung des Kunden beim Anbieter eingegangen ist und stellt keine Annahme des Antrags dar. Der Vertrag kommt erst durch die Abgabe der Annahmeerklärung durch den Anbieter zustande, die mit einer gesonderten E-Mail (Auftragsbestätigung) versandt wird. In dieser E-Mail oder in einer separaten E-Mail, jedoch spätestens bei Lieferung der Ware, wird der Vertragstext (bestehend aus Bestellung, AGB und Auftragsbestätigung) dem Kunden von uns auf einem dauerhaften Datenträger (E-Mail oder Papierausdruck) zugesandt (Vertragsbestätigung).

Der Vertragstext wird unter Wahrung des Datenschutzes gespeichert.

(3) Der Vertragsschluss erfolgt in deutscher Sprache.

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit

(1) Von uns angegebene Lieferzeiten berechnen sich vom Zeitpunkt unserer Auftragsbestätigung, vorherige Zahlung des Kaufpreises vorausgesetzt. Sofern für die jeweilige Ware in unserem Online-Shop keine oder keine abweichende Lieferzeit angegeben ist, beträgt sie 5 Tage.

(2) Sind zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden keine Exemplare des von ihm ausgewählten Produkts verfügbar, so teilt der Anbieter dem Kunden dies in der Auftragsbestätigung unverzüglich mit. Ist das Produkt dauerhaft nicht lieferbar, sieht der Anbieter von einer Annahmeerklärung ab. Ein Vertrag kommt in diesem Fall nicht zustande.

(3) Ist das vom Kunden in der Bestellung bezeichnete Produkt nur vorübergehend nicht verfügbar, teilt der Anbieter dem Kunden dies ebenfalls unverzüglich in der Auftragsbestätigung mit.

(4) Es bestehen keine Lieferbeschränkungen: Der Anbieter liefert weltweit an Kunden.

§ 4 Eigentumsvorbehalt

Bis zur vollständigen Bezahlung verbleiben die gelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Preise, Versandkosten und Umbuchung

(1) Alle Preise, die auf der Website des Anbieters angegeben sind, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Sollten Sie terminlich verhindert sein, bieten wir Ihnen an, die Veranstaltung umzubuchen. Der uns hierfür entstehende Aufwand wird berechnet (499.- Euro TEMPULSE.GLOBAL CORPORATE-TRAINING, 199.- Euro TEMPULSE.GLOBAL DIGITAL ONLINE-TRAINING). Die Umbuchungskosten verstehen sich inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer.

Im Gegenzug können Sie die Veranstaltung flexibel Ihren Terminwünschen anpassen. Achtung! Dieses ist nur möglich, wenn der „Wunschtermin“ nicht bereits ausgebucht ist.

(3) Die entsprechenden Versandkosten werden dem Kunden im Bestellformular angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von seinem Widerrufsrecht Gebrauch macht. Ab einem Warenbestellwert von 40 EUR liefert der Anbieter an den Kunden versandkostenfrei.

(4) Der Versand der Ware erfolgt per Paketdienstleister. Das Versandrisiko trägt der Anbieter, wenn der Kunde Verbraucher ist.

(5) Der Kunde hat im Falle eines Widerrufs die unmittelbaren Kosten der Rücksendung zu tragen.

§ 6 Zahlungsmodalitäten

(1) Der Kunde kann die Zahlung per paypal plus oder SOFORT Überweisung jeweils in Vorkasse vornehmen.

(2) Der Kunde kann die in seinem Nutzerkonto gespeicherte Zahlungsart jederzeit ändern.

(3) Auf explizite Nachfrage des Kunden besteht die Möglichkeit, um eine Ratenzahlungsvereinbarung zu bitten (zuzüglich einmalig 5% Aufschlag auf den netto Gesamtbetrag). Im Falle des Einverständnisses des Anbieters ist sodann der in Rechnung gestellte Betrag in drei aufeinander folgenden monatlichen Raten zu je 1/3 spätestens zum

15. des Monats zu zahlen. Bei Zahlungsverzug wird der Gesamtbetrag sofort fällig.

§ 7 Sachmängelgewährleistung, Garantie

(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

(2) Eine zusätzliche Garantie besteht bei den vom Anbieter gelieferten Waren nur, wenn diese ausdrücklich in der Auftragsbestätigung zu dem jeweiligen Artikel abgegeben wurde.

§ 8 Haftung

(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Schadensersatzansprüche des Kunden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) sowie die Haftung für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Anbieters, seiner gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen beruhen. Wesentliche Vertragspflichten sind solche, deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurde, es sei denn, es handelt sich um Schadensersatzansprüche des Kunden aus einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die sich aus Abs. 1 und 2 ergebenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit der Anbieter den Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie für die Beschaffenheit der Sache übernommen hat. Das gleiche gilt, soweit der Anbieter und der Kunde eine Vereinbarung über die Beschaffenheit der Sache getroffen haben.

Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 9 Widerrufsbelehrung

(1) Verbraucher haben bei Abschluss eines Fernabsatzgeschäfts grundsätzlich ein gesetzliches Widerrufsrecht, über das der Anbieter nach Maßgabe des gesetzlichen Musters nachfolgend informiert. Die Ausnahmen vom Widerrufsrecht sind in Absatz (2) geregelt. In Absatz (3) findet sich ein Muster-Widerrufsformular.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angaben von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns TEMPULSE.GLOBAL, vertreten durch Bernd Ferber , T8 Maple Avenue Stillorgan/Sandyford Industrial Estate Co Dublin A94RT20 Ireland, E-Mail: widerruf@tempulse.global) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstige Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrages bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Ware wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

(2) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde, ebenso besteht es nicht bei Verträgen zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnement-Verträgen.

(3) Über das Muster-Widerrufsformular informiert der Anbieter nach der gesetzlichen Regelung wie folgt:

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

An [TEMPULSE.GLOBAL, vertreten durch

Bernd Ferber

T8 Maple Avenue

Stillorgan/Sandyford Industrial Estate

Co Dublin A94RT20

Ireland]:

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/ die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen

§ 10 Datenschutz

Ihre Daten werden von TEMPULSE.GLOBAL, vertreten durch Bernd Ferber und seinem Team keinesfalls an Dritte zu deren werblicher Nutzung weitergegeben.

Wir verpflichten uns, im Rahmen der Buchung durch den Kunden und der Buchungsabwicklung die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten, um hinreichenden Schutz und Sicherheit der Kundendaten zu erreichen.

§ 11 TEMPULSE.GLOBAL (TRAINING-CAMP)

(1) Das TEMPULSE.GLOBAL TRAINING-CAMP hat eine Laufzeit von 12 Monaten und verlängert sich nicht automatisch.

(2) Die Mitgliedschaft ist vorzeitig bei Einhaltung einer dreimonatigen Kündigungsfrist ordentlich kündbar. Jede Kündigung oder Aufhebung bedarf zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

(3) Eine Zahlung der Gebühren findet ausschließlich per Lastschrifteinzug auf den Zeitraum des TEMPULSE.GLOBAL TRAINING-CAMP statt. Der Kunde hat hierfür das SEPA-Lastschriftmandat auszufüllen und dem Anbieter zukommen zu lassen. Die Abbuchung der monatlichen Raten erfolgt jeweils im Voraus zu Beginn eines jeden Monats.

§ 12 Schlussbestimmungen

(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter unwiderruflichem Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Die gesetzlichen Vorschriften zur Beschränkung der Rechtswahl und zur Anwendbarkeit zwingender Vorschriften insbes. des Staates, in dem der Kunde als Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, bleiben unberührt.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter Limburg.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.

Stand: 01.07.2018

Terms and Conditions

§ 1 Scope

1.1 These general terms and conditions (gtc) of TEMPULSE.GLOBAL (“TEMPULSE”, T8 maple avenue Stillorgan/Sandyford Industrial Estate Co Dublin A94RT20 Ireland) apply to all our business ties and contracts, that the customer concludes with TEMPULSE for the services represented on this website.

1.2 This also includes the granting of powers of attorney and the partial exemption from the postal privacy (§ 8). At the end of this text, we will inform private customers about the right of reservation to wish they are entiteld according to the statutory provisions. Business customers are not granted a voluntary right of revocation.

1.3 TEMPULSE provides the provision of virtual office services, allowing to use post boxes, phone numbers and other TEMPULSE virtual office services.

1.4. Our services and offer are made exclusively on the basis of these general terms and conditions therefore apply to all future business relationships with companies, even if they are not expressly agreed again, as well as for the TEMPULSE SERVICES offered free of charge. The inclusion of terms and conditions of a customer, wish contradict our terms and conditions, is already contradicted.

1.5 References to the validity of statutory provisions have only clarifying importance. even without such clarification, therefore, the statutory provisions apply, unless they are amended or expressly excluded in these terms and conditions.

1.6. You can recall and print the currently valid terms and conditions on the website https://www.tempulse.global/terms-and-conditions.html.

§ 2 Definitions

2.1 “Customers” within the meaning of section 1 (1) are both customers and entrepreneurs, whereby a consumer is any natural person who concludes a legal transaction for purposes that are predominantly either commercial or independent professional activity. An entrepreneur, on the other hand, is any natural or legal person or partnership with legal capacity who, in the course of entering into a legal transaction, is exercising his / her independent professional or commercial activity.

2.2 “Mailbox” is a mailing address that we provide3 for the receipt of correspondence and consists of a recipient name.

2.3 “Scan” is a scanning process in wish “Scan templates” such as documents, letters or other printed documents are optically captured and stored in a digital data format as a “Scan result” as part of a “Scan job”.

2.4 “License Administrator (s)” means the users whom you have designated by using the enterprise account, who are authorized purchase licenses online through the TEMPULSE Customer Panel and to create user accounts with the TEMPULSE Customer and otherwise manage your use of the service.

2.5 “License Term” means the period of the enterprise account in wish a certain number of users are licensed to use the service.

2.6 “TEMPULSE CUSTOMER PORTAL” means TEMPULSE`s Online Application that allows the designated License Administrator to, among other things, subscribe to various functions within the service.

2.7- “SERVICE” means the TEMPULSE SOFTWARE SYSTEM, including features provided by the TEMPULSE CENTRAL SYSTEM, TEMPULSE TELEPHONE SYSTEM, TEMPULSE CUSTOMER SOFTWARE and TEMPULSE APIs and Interfaces, the products and services to which you access, including clever technology and content.

§ 3 Content and accessibility of the Website

3.1. The contents of the platform are carefully compiled and maintained by TEMPULSE nevertheless, errors may occur, so that the accuracy of the contents of TEMPULSE can not be guaranteed.

3.2 TEMPULSE is committed to high technological standards. Nevertheless, if cannot be ruled out that errors will occur in hardware and / or software that affect the availability of the TEMPULSE offer. Consistent accessibility and Availability cannot be guaranteed by TEMPULSE. TEMPULSE reserves the right to extend, adapt, or reduce its functions as long as it is used as a technical improvement, necessary to reduce abuse, or requi9red by TEMPULSE for legal reasons.

3.3 For predictable failures due to maintenance work, the customer will be notified in advance and within a reasonable time. Corresponding claims cannot be asserted in this regard.

3.4 The TEMPULSE.GLOBAL SERVICE for registering incoming mail, scanning and forwarding cannot been guaranteed from 24. December to 2. January.

§4 Registration

In order to book our products, you must first register with us with an e-mail and a password. Registration is free and can be terminated at any time without notice. Terminations can be sent by e-mail to datenschutz@tempulse.global. Each registered customer receives a direct password-protected access. Only the registration entitles to the use and booking of the online offers on https://www.tempulse.global.

§ 5 Use of TEMPULSE.GLOBAL

5.1 As part of your registration you will be asked to submit the e-mail address and a password. You are responsible for ensuring that the data is complete and truthful. After completing the registration process, you will receive a confirmation of your registration by e-mail. You now have access to the booking overview of all TEMPULSE products. You are obligated to treat this password as well as any other access data confidentially and to protect it from access by unauthorized third parties. TEMPULSE reserves the right to refuse registrations without giving reason.

5.2 You are prohibited from using TEMPULSE.GLOBAL outside its intended scope, in particular to disrupt or manipulate technical processes. Interference with the intent to gain unauthorized benefits to the drawbacks of TEMPULSE or other customers will result in the immediate loss of use of the TEMPULSE Products and the blocking of the account.

5.3 You may not access the service if you are a direct competitor of TEMPULSE, except with the prior written consent of TEMPULSE. In addition, you can not access the service to monitor its availability, performance, functionality, or other benchmarking or competitive purposes.

5.4 You may to use the service for your own and / or business purposes only and may not: (i) send spam or other duplicate or unsolicited messages that violate applicable law; (ii) to send or store infringing, obscene, threatening, defamatory, or otherwise unlawful or unauthorized material, including material that harms children or violates the privacy of others, (iii) sending or storing material containing software viruses, worms, trojan horses or other malicious computer code, files, scripts, agents or programs; (iv) affects or disrupt the integrity or performance of the service or the data contained therein, or (v) attempt to gain unauthorized access to the service or its related systems or networks.

5.5 You are only authorised to register and operate a customer account (“Account”) at the same time on TEMPULSE.GLOBAL. If TEMPULSE detects multiple registrations, they will be deleted.

5.6 In the password-protected section “My Account” on TEMPULSE.GLOBAL you can view your ordered products as well as your usage and booking processes and, if necessary, change these as well as manage and save your own data and any subscriptions to newsletters.

5.7 TEMPULSE reserves the right to caution you, terminate your account or modify or delete content transmitted by you, if you violate any of the provisions of this § 3 (virtual house right). Any claims for damages by TEMPULSE remain unaffected.

§ 6 Contracting party, language and contract

6.1 When concluding contracts on TEMPULSE.GLOBAL, your contractual partner is solely TEMPULSE.

6.2 TEMPULSE.GLOBAL is operated in German, English, Spain and Persian, contracts on TEMPULSE.GLOBAL are conclude in German, English, Spain and Persian. German law is applicable.

6.3 The presentation of the various TEMPULSE Products does not constitute a binding contract offer within the meaning of § 145 BGB but is to be understood as an invitation to summons an offer (invitation ad offerendum).

6.4 By clicking on the button “Order with the obligation to pay” you make a binding purchase offer (§ 145 BGB).

6.5 Upon receipt of the purchase offer by TEMPULSE, you will receive an automatically generated e-mail confirming that we have received your order (acknowledgment). This acknowledgment of receipt represents the acceptance of your purchase offer. A contract is concluded by the acknowledgment of receipt.

6.6. By submitting the offer, the customer assures that he is of legal age and – if he wishes to conclude the contract in the name of company – that he is entitled to conclude this contract.

6.7 The customer is obliged to state thruthfully whether he is a private or business customer within the meaning of section 2.1 TEMPULSE may verify this information. At our request the customer is obligated to prove his position as a business customer, for example by presenting a trade license.

6.8 TEMPULSE will send you the order data and revocation instructions by e-mail. The terms and conditions can be viewed at any time at https://www.tempulse.global/terms-and-conditions.html. You can view your user and booking behavior in your account.

§ 7 Verification

7.1 For each postbox and telephone number, the customer must verify him/herself according to the respective country-specific requirements. For that one or more personal id documents or a document confirming the leadership of a company or address must be uploaded. Verification is done by completing the provided online form and uploading the relevant documents. The process and confirmation of the verification can take up to 72 hours (Working Days only) our verification team will confirm your successful verification or ask you more questions for clarification. You can find the current status of your review under services/verification.

7.2 Without verification, TEMPULSE may already receive and retain mail and parcels for you for the selected Mailbox, however, scanning, forwarding and destruction of the mailings may not occur until the verification has been successfully completed.

7.3 Even without verification, the contract is effectively concluded and the fee for the selected product is payable.

§ 8 Powers of attorney, Postal secretary, Legal effects deliveries

8.1 The TEMPULSE.GLOBAL Postal Address can be used as business address during the contract period in business transactions. To use the Business Address for entries in public schedules or registers (e.g. commercial or trade registers) this service does not entitle to do so, unless the address is expressly marked as a postal address or as a dependant branch. Furthermore, the customer must independently ensure that the legal and actual requirements according to the country-specific guidelines / laws/ regulations for the use of the business address are met. TEMPULSE assumes no liability.

8.2 In addition, with TEMPULSE´s Booking of the product “Registered Address” the customer acquires the authority to provide the address as the sole business address for all other business applications and requests for registration (e.g., commercial register entry). In any case, the customer is prohibited from using the address beyond the end of the contractual relationship. In the event of unauthorized use of the business address for a period of six weeks after the end of the contract, EMPULSE may share a fine of €2000 per month. TEMPULSE also reserves the right to initiate further legal action.

8.3. The customer shall independently ensure that the use of the address complies with the commercial, tax and other legal or actual requirements in the respective country for the commencement or continuation of his business activities and any desired commercial register entries or other approvals/authorizations.

8.4 TEMPULSE will accept mailings from the customer under the respectively agreed addresses and, by providing the necessary equipment and informing the relevant service providers, will ensure that all shipments addressed to the provided address reach the customer reliably. For any mistake of third parties no liability is accepted. Before the service is started by TEMPULSE, the customer has to sign a power of attorney.

8.5 The customer authorizes TEMPULSE to commission, to the extent necessary, forwarding orders from one or more postal service providers (such as deutsche post ag). This includes follow-up orders. The postal acceptance covers any and all letter mail of all kinds, postcards, press products, parcels, consignments of goods and express shipments. The TEMPULSE MAILBOX ADRESS may also be used by the customer to receive all official mailings, e.g. correspondence with authorities, courts and judicial authorities, as far as this is possible according to the country-specific regulations. The customer acknowledges that some mailings require the physical presence of the customer to be deliverable, and TEMPULSE cannot accept the mail in these cases.

8.6. TEMPULSE is not obliged to accept registered mail or orders, or to accept payments on behalf of or for the customer, if this results in any obligation or expense for TEMPULSE.

8.7. Every impression is to avoid in the legal and business transactions, that the activities initiated by you are attributable to us or caused by us.

8.8 It is not permitted to use a Postbox Address without prior written confirmation by TEMPULSEas a return address for mailings in the context of direct marketing campaigns or similar to use. any additional expenses arising from this will otherwise be charged to you. Violations are regarded as abservsive use of our services.

8.9 The customer releases TEMPULSE in this respect from the protection of the postal secrecy, as it is necessary to provide our services.

8.10 The acceptance of letter and parcel shipments by TEMPULSE may trigger time limits for customer. It is the responsibility of the customer to check his mailbox daily in order, among other things, to avoid unwanted storage costs.

§ 9 Use and Scope of Service of TEMPULSE.GLOBAL Account

9.1 When customer opens a Postbox at a US-Site, each natural person or association of individuals must complete a separate united states postal service form 1583 (“form 1583”) to receive mail and / or parcel mail in the mailbox.

9.2 You may use the features of the TEMPULSE WEBSITE and the account you have booked immediately after the conclusion of the contract. TEMPULSE can begin digitizing letter and parcel shipments immediately if the postal service provider (such as Deutsche Post AG) handles the forwarding of the customer addressed mail to TEMPULSE. This can take a few days.

9.3 TEMPULSE accepts mail and parcel shipments for the customer at the booked mailing address and informs the customer about them, unless the customer has changed the default setting for notification. Subsequently, the customer has the option to scan only the envelope as well as the contents of the letter or to send the letter / post to the further address.

9.4. When a “Content Scan” is ordered on a package, TEMPULSE takes a picture of the content without removing it from the box. If the package is an Amazon / EBAY or return package, the image will contain the return barcode. If an article contains several other articles, such as letters or individual packages, each article in a scan article order is added to the customer account as a new article. The included articles will not be opened.

9.5 If an item contains a pin document (for example, a bank card, rear view of a credit card), the pin document is registered as a new item in the postbox as a “Content-Scan”. This is only at the expressly written request of the customer.

9.6. If an oversize item is received, it will be registered as an oversize item / box in the system. An article is considered as an “Oversized Package” if it exceeds the following dimensions: length: 60 cam, width: 40 cm; height 40 cm or 65 kg or if a dimension is greater than 100 cm. such articles do not have a free storage period in any of the bookable mailbox types. On these postal items daily storage fees are charged according to the price list of this box. The calculation for the daily storage fee is: (length x width x high/1.000.000 x price factor. (The price factor is a factor in the price list that is determined for each postbox). If no price factor is determined, the standard price factor is 50.)

9.7 If it is not possible to determine to whom an item belongs, the item of mail will be returned to the appropriate delivery service stating that the item was undeliverable.

9.8 The exact scope can be found in the performance overview, wish is available for private and business customers at: https://www.tempulse.global/pricing/prices TEMPULSE is also not obliged to provide services if a postal service provider refuses to deliver to TEMPULSE. Letters or documents that violate legal or official prohibitions are excluded from digitization.

9.9. The digitization of the mail or the documents takes place exclusively on working days and within approximately 24 to 48 hours from receipt of the mail or the documents at TEMPULSE. This period is extended for 100-page mail or if necessary information for a shipment (e.g. customs information) is not provided by the customer.

9.10 The displayed processing times are not binding in any way. Binding processing periods must be agreed with TEMPULSE in advance. The observance of processing periods depends on the timely and proper fulfillment of the contractual obligations of the customer. TEMPULSE may set a grace period if the specified deadline is not met and the customer can only withdraw from the contract after the grace period expires without result.

9.11 Due to the processes it can occasionally come to damage of individual documents of the correspondence or to the non-registration of individual pages of ad document within the digitization of correspondence. Should this be the case, TEMPULSE shall be entitled to make changes required to the correspondence service to the individual correspondence documents concerned for the purpose of improving their identifiability (“correction process”). To clarify this, the customer affected by the correction process is not entitled to any price reduction or other claims for defects.

9.12 In addition, clarifying and beyond the correction process, there is no review of the letter and parcel traffic on its substantive plausibility and its legality.

9.13 TEMPULSE is free to have the service performed in whole or in part by a third party (e.g. subcontractor).

9.14. TEMPULSE reserves the right to cancel an order or the contract for events where TEMPULSE cannot process a scan or forwarding order.

9.15. Mail items that need to be paid upon delivery can generally not be accepted by TEMPULSE. However, if TEMPULSE accepts a delivery that requires a payment the customers will be charged for the amount paid plus the fees according to our price list.

9.16. Once the mail has been scanned, the customer can obtain the scan result in the booked postbox in his account for a one-year period. After the item of mail has been destroyed or forwarded to the customer, the digital document is placed in the trash and automatically deleted after 30 days, or the customer carries out the deletion himself.

9.17 If received mail and parcels are not destroyed or forwarded, they will be stored. The storage will be charged to the customer as shown in the price list.

9.18 TEMPULSE may, at its sole discretion, suspend your account temporarily or permanently if it suspects that the account is being used for fraudulent activity or if TEMPULSE suspects that a payment received may be fraudulent.

9.19 If authorities, postal operators, payment provides and banks or the sender of an item claim fraudulent or illegal activity in relation to a customer`s account, TEMPULSE will ask the customer to comment on the case. The customer has two weeks to comment on the case. All account activity may be suspended by TEMPULSE until the matter has been resolved. TEMPULSE may in such cases ask the customer to confirm the account verification with notarized documents or to provide legitimacy documents for the mailing or payments. customer agrees that TEMPULSE may use customer`s name, documents and statements, including the termination of the agreement between the sender of a product and a TEMPULSE Customer. If a sender of an item proves the termination of the contract with a customer of TEMPULSE, this item will be made available to the sender so that he can pick up the item or have it returned. The customer will be informed and has two weeks to respond.

9.20 If TEMPULSE receives reports / messages from prosecuting authorities suspecting that your account has been misused for fraudulent activity or other criminal activities, TEMPULSE reserves the right to share information and data about your account and service usage with these prosecuting authorities.

9.21. If TEMPULSE receives reports / messages from the police or other trusted authorities that you have used the service for fraudulent or unlawful activities, TEMPULSE has the right to immediately terminate your access to this service. TEMPULSE also reserves the right to immediately suspend any other TEM-ULSE Accounts you have created in the past or will create in the future. TEMPULSE also reserves the right to charge you a minimum fee of € 1.000 for any fraudulent or unlawful use of the reported service. If TEMPULSE receives, upon request, documents and references from you that prove, in the sole judgment of TEMPULSE, that your business is legitimate and lawful, you will be reimbursed the above fee and the service will be restored.

§ 10 Obligation of the customers of a TEMPULSE.GLOBAL Account

10.1 Depending on this information in the context of the verification process according to section 7 of these Terms and Conditions, the customer assures that he is either a consumer within the meaning of § 13 BGB or an entrepreneur within the meaning of § 14 BGB and all personal data transmitted by him are truthful and correspond with the provisions of paragraph 17 of these terms and conditions. The use of pseudonyms is therefore prohibited.

10.2 As part of the ongoing service of a TEMPULSE Product, you are responsible for the permanent validity of your personal information (such as current address) and your account information. You will inform TEMPULSE about this immediately. Disadvantages resulting from a lack of updating of this data are at your expense.

10.3. It is your sole responsibility whether the individually account you have created comes to the attention of third parties, e.g. In the case of a lack of password protection. In this case, TEMPULSE‘s liability within the meaning of clause 14 of these terms and conditions is excluded. In the event of suspicion that your access data are being used by third parties unauthorized, TEMPULSE reserves the right to temporarily suspend the account.

10.4 You authorize TEMPULSE hereby and in connection with the implementation of the object of the contract within the meaning of § 6 of these Terms and Conditions to undertake all measures to receive all postal items addressed to the Postbox. The customer is not entitled to refuse the receipt after the confirmation of the delivery by TEMPULSE.

10.5 The customer shall notify TEMPULSE immediately and within one (1) week after receipt of the mailing of obviously faulty scanning services. If the customer is an entrepreneur, a legal person under public law or a special fund under public law, the complaint must be made immediately upon receipt of the scan. If such a notice of defects is refrained, the scan (s) shall be deemed approved.

10.6 In the case of forwarding letters and parcels abroad, the customer must ensure that these are cleared and taxed in accordance with the relevant legal provisions. The customer must provide TEMPULSE with the following information for the declaration: description of the content, the value of the content, TARIC or H.S. The customer must comply with the export and import regulations as well as the customs regulations of the country of departure, transit and destination as well as complete the necessary accompanying documents (customs declaration, export licenses, etc.) Completely and truthfully and attach them to the shipment. TEMPULSE basically declares all forwarding shipments as „Content: Shipments“ if the customer does not previously provide TEMPULSE with a declaration and does not assume any liability to customs or tax authorities and to the customer in the event of a false declaration. Any fees charged to TEMPULSE or other expenses in connection with a forwarding shall be reimbursed immediately by the customer.

10.7 TEMPULSE shall not be liable for the delay, return or loss of content of the item of mail by the customs authorities or a supplier.

10.8 If TEMPULSE has to carry out the import customs procedure, the Customer will be charged for all costs accrued plus a service charge specified in the price lists. If an item has to be cleared from the Customs office, which must be ordered separately by the Customer, TEMPULSE will charge a fee as specified in the price lists for the time it takes to receive the item at 15 minutes intervals.

10.9 TEMPULSE will ship all mail with the standard insurance value of the respective shipping service. If the customer wants to insure the item with a higher value, he must inform TEMPULSE before the shipment. The customer may not deposit or send in his mailbox any postal items with a value of more than € 100.00.

10.10 If you have instructed TEMPULSE to destroy your correspondence, TEMPULSE shall not be liable for any loss or damage resulting from an erroneous commission. TEMPULSE shall also not be liable for any incurred damages of the customer through the destruction of the affected and instructed correspondence, provided TEMPULSE was entitled to destroy the correspondence according to contractual agreements with you or at its own discretion.

§ 11 Enterprise Account

11.1 The TEMPULSE Enterprise Account allows the Account Owner to manage several separate users in a corporate account and to use the TEMPULSE Services to resell or sublease them to its own customers and its own user base.

11.2 If you resell TEMPULSE‘s Services to third parties, you shall not use the TEMPULSE brand name on your website or in your communications with your customers or claim to any contractual relationship or partnership with TEMPULSE, unless this has been expressly approved in writing by TEMPULSE.

11.3 The Enterprise Account Holder is responsible for all actions of the users of his account. He may set up his own Terms and Conditions (now called „Addon T & C“) which will be added to these terms and conditions by TEMPULSE Your users must agree to both terms in order to use the service.

11.4 The Enterprise Account Owner or any of its Admin Users may modify the Add-on Terms and Conditions as appropriate, but the Add-on Agreement may not conflict with or circumvent these TEMPULSE Terms. All terms of the Addon Terms that conflict with any provision of these Terms are invalid. The Account Holder is responsible for ensuring that all of its users agree to the TEMPULSE Terms and Conditions and the Addon Terms and Conditions. Changes to the Addon Terms and Conditions are immediately valid in the system.

11.5 If you resell or lease telephone numbers provided by TEMPULSE to a third party, you must keep a current and up-to-date list of the end user‘s full name and physical address („End User Information“) for each telephone number provided, except: telephone numbers ordered via the TEMPULSE API and for which the free test flag has been activated. If TEMPULSE receives a request from the police or the authorities in any country, TEMPULSE may, with respect to a telephone number provided by TEMPULSE, have the right to require that you provide the end-user information to TEMPULSE. Failure to provide the End-User Information to TEMPULSE within one business day will be considered an essential infringement of this Agreement and may result in an account blocking at the sole discretion of TEMPULSE.

11.6 The owner of an Enterprise account can grant administrator rights to any user. If this administrator right is granted, this administrator user can manage the account with the same rights as the account holder. The Account Owner or an Administrator may only hire Administrator users of the Account, provided that such users can speak to the Account Owner and bind the Account Holder to any changes and declarations sent to TEMPULSE by the Administrator.

11.7 The Enterprise Account Owner or any of its Admin Users may modify the Add-on Terms and Conditions as appropriate, however, the Add-on Agreement may not conflict with or circumvent these Clevver Terms. All terms of the Addon Terms that conflict with any provision of these Terms are invalid. The Account Holder is responsible for ensuring that all of its users agree to the TEMPULSE Terms and Conditions and the Addon Terms and Conditions. Changes to the Addon Terms and Conditions are immediately valid in the system.

11.8 The Enterprise account requires a deposit to be activated. All activities and all fees of all users are collected in the account statement. If the ongoing charges have used up the deposit, the full account may be temporarily suspended or deactivated for all users. All services such as mailing management, shipment forwarding, accessibility of telephone numbers, forwarding of telephone numbers, etc. Can be temporarily suspended. By lodging a new deposit, the account can be reactivated in a short time within 60 days. The account holder can activate an automatic calculation of his charge if the deposit falls below a certain limit.

11.9 A working credit card is mandatory for the company account. The Account Holder must ensure that any open balance on the Account can be debited from this credit card at any time.

11.10 The Enterprise Account allows the Account Holder to issue invoices prepared from the Account to its users. TEMPULSE assumes no responsibility for the accuracy of these bills. The Account Holder is fully responsible for all invoices issued to its Users.

11.11 The Enterprise account has the additional feature, including: use your own locations for mailboxes that users can book. The Account Owner is solely responsible for managing these additional locations. TEMPULSE provides administrator account access to the owner of the Enterprise account to manage incoming mail, scan, and forward mail for users who use those locations.

11.12 The owner of an Enterprise account can suggest its own locations that will be used throughout the TEMPULSE System to attract additional potential customers. To use a site as a partner site for the TEMPULSE System, a separate partnership agreement with TEMPULSE is required.

11.13 The Enterprise Account allows the Account Holder to change the design, colors, and logos of the TEMPULSE Web App for users of their account. The company account holder can use his own corporate design at his own discretion. TEMPULSE does not warrant that the user of an Enterprise account with a modified design will be able to identify TEMPULSE as the provider of that software system and its services.

11.14 The company account has the additional feature of using API access to manage the account and activities of its users. TEMPULSE cannot guarantee that all functions accessible through this API are complete. TEMPULSE tries to run the services continuously without time inaccessibility. If server downtime of more than 10 minutes is expected due to a system change or other reasons, TEMPULSE will notify the Enterprise Account Holder at least 14 days in advance. TEMPULSE cannot guarantee the permanent availability of its systems and functionalities of the apis.

11.15 The owner of a corporate account is responsible for customer service regarding its users. TEMPULSE will answer questions about the TEMPULSE software system and support the owner of the Enterprise Account, if it does not work. TEMPULSE assists corporate customers with any questions during normal business hours (German time zone) and provides per quarter, one-hour webinar with the Enterprise customer and their team upon request from the Enterprise Account Holder.

§ 12 Prices

12.1 For orders of a product on clevvermail.com, the prices indicated on the price list for the selected product apply at the time of your order. The prices quoted are exclusive of any taxes, duties or fees imposed by the tax authorities and you are responsible for the payment of all such taxes or duties. The prices are payable in euros, regardless of the currency displayed. If a currency other than Euro is specified in the price list, the current exchange rate will be used on the settlement date. The price overview can be found at www.tempulse.global/pricing/ or on the information page in the customer portal.

12.2 The Company account is calculated by TEMPULSE according to the current prices for all users. The company account may charge a different price to some users for some services, but this is entirely the responsibility of the account holder of the company. TEMPULSE will charge the Corporate Account Holder, irrespective of its pricing, to its own users at the applicable prices for its services.

12.3 The customer is obliged to pay the agreed fees on time.

12.4 The customer is also obliged to pay the fees incurred by authorized or unauthorized use of the service by third parties, if and to the extent that he is responsible for such use.

12.5 TEMPULSE will inform you of any price adjustment in a timely manner to protection of its interests.

§ 13 Advance payments and deposit

13.1 The forwarding of parcels usually requires a pre-payment or a payment of a deposit in the customer‘s account.

13.2 Advance payment may also be required to continue processing customer requests. In particular, if the open balance is above (in TEMPULSE system, a credit is marked with a minus) or the balance for the current month exceeds 50 EUR. The customer will be informed by e-mail and notification in the application.

13.3 A prepayment is only valid if made by bank transfer, 3D credit card payment or confirmed Paypal Payment.

§ 14 Terms of payment and delay

14.1 Payment may be made by Credit Card, Bank transfer, Paypal.

14.2 If you have deposited a credit card as the default payment method, the open invoice amount will normally be deducted from the credit card on the 1st of each month. For unpaid open bills, the credit card can be charged at any time. Once a charge is rejected, access to the booked TEMPULSE products will automatically be blocked by the system until the balance is cleared. The account is still accessible. You must provide proof of identity or proof of possession of the credit card used to pay TEMPULSE upon request from TEMPULSE.

14.3 If you have selected Invoice as the default payment method, the access and use of the booked TEMPULSE Products will be blocked unless you have paid the outstanding invoices by the 10th of each month.

14.4 Invoices are generated electronically and can be accessed in the system.

14.5 Entrepreneurs / Business customers fall within two weeks after the receipt of the invoice without receipt of a reminder in default.

14.6 For the timeliness of the payment, it depends on receipt of the money in the account of TEMPULSE. You must bear all costs incurred as a result of a chargeback of a payment transaction due to insufficient funds or due to incorrectly transmitted bank details.

14.7 TEMPULSE reserves the right to suspend all services in the event of late payment and to block access to your account or not to display the received shipments in the account until the outstanding amounts have been paid. In addition, TEMPULSEreserves the right to terminate this Agreement and your access to the Service if your account becomes delinquent (in default).

14.8 You acknowledge that, after several reminders, TEMPULSE will have the right to remove the telephone numbers from your account at the latest after a grace period of one month from TEMPULSE‘s first attempt to deduct charges from your TEMPULSE Prepaid Account for the Services and your ownership rights to the numbers are forfeited and that TEMPULSE is under no obligation to compensate you for any resulting direct or indirect loss that this permanent removal of telephone numbers could cause, whether purchased by TEMPULSE or by any other provider ported to TEMPULSE.

14.9 TEMPULSE may request proof of identity or proof of ownership of credit cards or payment forms for payment to TEMPULSE, and upon receipt of such proof, TEMPULSE may decide to unblock and re-activate your account if TEMPULSE deems such proof to be acceptable. If your account is permanently suspended or you are unwilling to provide the requested proof, TEMPULSE will reimburse you for all payments you have received, deducting any money already spent on the use of the Services.

14.10 The overdue invoices (outstanding invoices) bear interest at a rate of 1.0% per month on a pending amount or the maximum amount permitted by law, whichever is higher, plus all handling costs. During a suspension period (e.g., auto-deactivated), the monthly costs still incurred will continue to be charged. If you or TEMPULSE initiate termination of this Agreement, you must pay the fees due on your account. You agree that TEMPULSE may charge your credit card for such unpaid charges or charge you unpaid fees in this way.

14.11 TEMPULSE also reserves the right to use any of the stored payment methods at any time to cover a customer‘s outstanding balance. The customer is responsible for ensuring that the standard payment method is always covered by the amount of the „Open Credit“ and that the charge is possible.

14.12 If the Customer initiates a chargeback without authorization from TEMPULSE, TEMPULSE will forward the incurred fees plus a handling fee of € 50 to the Client.

§ 15 Contract term and termination

15.1 The contract period begins with the confirmation email and runs for at least one (1) month and then automatically renews if the contract is not terminated.

15.2 The customer can terminate without giving reasons until the end of the month with a period of 14 days in writing to the following address: TEMPULSE GLOBAL T8 maple avenue Stillorgan/Sandyford Industrial Estate Co Dublin A94RT20 Ireland. Termination by customers before the expiry of the contract period does not entitle to repayment of the advance payment. This shall be subject to any repayment claims arising from circumstances for which TEMPULSE is responsible.

15.3 Each mailbox and therefore, each contract must be terminated separately or the customer must clarify in his statement that the entire account with all mailboxes and related products should be terminated.

15.4 In order to terminate a contract, the customer may delete a mailbox in his own account. This does not require any support from TEMPULSE. If you delete the last mailbox in the account, the account itself will also be deleted.

15.5 Termination can only be carried out if no further services are claimed by TEMPULSE after expiry of the current contract period and after all outstanding claims have been settled.

15.6 The deletion of a mailbox automatically deletes all items in the mailboxes with all their digital remains.

15.7 During the termination period (see clause 15.2 of the GTC), the Customer is responsible for the decision, how to proceed with the physical shipments located in the TEMPULSE Archive. If the customer fails to inform TEMPULSE within four (4) weeks after the termination as to how to process with the remaining postal items, they will be destroyed after a corresponding advice.

15.8 Any breach of your payment obligations or unauthorized use of the TEMPULSE technology or service is considered a essential breach of this Agreement. TEMPULSE may, in its sole discretion, terminate your password, account, or use of the Service if you breach or otherwise violate this Agreement. In addition, TEMPULSE may terminate a free service at its sole discretion at any time after a period of 60 days.

15.9 The right of extraordinary termination remains unaffected. An important reason, which entitles to the extraordinary termination, exists in particular, if

- A payment arrears exist of two outstanding invoces;

- There is a culpable breach of the terms of the contract and this is not remedied within a reasonable period of time after being warned by TEMPUSE.

- Insolvency proceedings or similar legal proceedings have been instituted over the assets of the customer, or the opening has been requested or this application has been rejected for lack of assets;

- There are reasonable grounds for suspecting that the customer intends to use the services of TEMPULSE abusively.

15.10 It is the responsibility of the customer to secure his data upon termination of his contract before the end of the contract, as all data of the mailbox will be deleted upon termination of the mailbox.

§ 16 Compensation and Right of Retention

16.1 You are only entitled to offset if your counterclaim has been legally established, is not disputed or acknowledged by us, or is in a close synallagmatic relationship to our claim.

16.2 You can only exercise a right of retention if your counterclaim is based on the same contractual relationship.

§ 17 Cancellation Policy

In the event, that you are a consumer within the meaning of § 13 BGB, you have a right of withdrawal in accordance with the following provisions.

Withdrawal

You have the right to withdraw from this contract within fourteen (14) days without giving any reason.

The revocation period is fourteen days from the date of conclusion of the contract.

To exercise your right of withdrawal, you must contact us Company: TEMPULSE.GLOBAL

Address: T8 maple avenue Stillorgan/Sandyford Industrial Estate Co Dublin A94RT20 Ireland E-Mail: datenschutz@tempulse.global by a clear statement (e.g. A letter sent by post, fax or e-mail) about your decision to withdraw from this contract.

You can use the attached withdrawal form, which is however not required.

In order to maintain the cancellation period, it is sufficient for you to send the notification of the exercise of the right of withdrawal before the expiry of the withdrawal period.

Consequences of withdrawal

If you withdraw from this Agreement, we shall reimburse you for any payments we have received from you, including the basic fee, promptly and no later than fourteen days from the date on which we receive notice of your cancellation of this Agreement.

For this repayment, we use the same payment method that you used in the original transaction, unless otherwise agreed; in no case will you be charged for this repayment fees.

Model withdrawal form

If you want to cancel the contract, please fill in this form And send it back.

To

Company:

Address:

E-mail:

Fax:

I / we (*) hereby revoke the contract concluded by me / us (*)

The (*):

Ordered on (*) / received on (*)

Name of the consumer (s):

Address of the consumer (s):

Signature of the consumer (s) (only when notified on paper)

Date

(*) Delete as appropriate.

§ 18 Guarantees and warranties

18.1 TEMPULSE and its licensors give no guarantees or warranties that

A) The use of TEMPULSE‘s services is safe, timely, uninterrupted or error-free, or operate/function in combination with other hardware and software, systems or data,

B) The service meets your requirements or expectations

C) Any stored data is correct and reliable

D) The quality of the products, services, information or other material purchased or obtained by you from the purchased Service meets your requirements or expectations

E) Faults and defects are corrected or

F) The services or servers that offer the service are free of viruses or other harmful.

18.2 TEMPULSE‘s Services may be subject to restrictions, delays and other problems arising from the use of the Internet and electronic communications. TEMPULSE is not responsible/liable for delays, deliveries or damages resulting from such problems.

§ 19 Liability

19.1 TEMPULSE is fully liable for intent and gross negligence as well as in accordance with the Product Liability Act. For slight negligence we are liable for damages resulting from injury to life, body and health of persons.

19.2 In the event of slight negligence, TEMPULSE shall only be liable in the event of a breach of an essential contractual obligation, whose fulfillment of which enables the proper implementation of the contract in the first place and on whose compliance you can regularly rely on (cardinal duty). The liability for slight negligence is limited in amount to the damage foreseeable at the time of conclusion of the contract, the occurrence of which is typically to be expected. This limitation of liability also applies in favor of our vicarious agents.

19.3 Any further liability of TEMPULSE does not exist.

19.4 Insofar as the liability of TEMPULSE is excluded or limited above, this also applies to the personal liability of the legal representatives, employees, employees, employees and vicarious agents.

§ 20 Responsibility for illegal activities

20.1 All mailings whose transport violates legal or official prohibitions are excluded from acceptance. Illegal activities are not authorized by TEMPULSE and are strictly prohibited. If banned documents are delivered by letter and parcel post, sequestration may be carried out by the competent authorities. All legal fees expend by TEMPULSE to enforce applicable law against a customer or potential customer will be charged to the customer. Customer agrees not to use TEMPULSE‘s services for unlawful, improper or fraudulent purposes or for any purpose prohibited by European Community law, German postal regulations and / or IATA regulations.

20.2 The customer is strictly prohibited from receiving illegal, dangerous or potentially dangerous goods or objects capable of damaging persons or animals or objects or goods, whose receipt or storage is illegal in the mailbox.

The customer shall inform the affected third parties and assumes full responsibility for non-compliance with this article. The following items cannot be forwarded, even if they are unwittingly accepted at a TEMPULSE Address, they must be picked up from this address by the customer:

• Unusual value items that include but are not limited to:

· Coins, cash, currency, bonds, stamps, money orders, and quasi-monetary securities;

· Monetary assets (such as bills of exchange, bills or promissory notes, but without checks);

• Unsteadied gems and industrial diamonds;

· Any article containing more than 50% by weight of gold or platinum or a combination thereof in its raw form, including but not limited to ingots or scrap of these metals.

· Hazardous waste, defined as solid waste that meets one of the hazardous waste criteria;

· Human remains, fetal remains, human body parts or components thereof;

• Shared Fireworks

· Packs of marijuana, including marijuana for medical purposes;

• Alcoholic Drinks;

• Firearms and Ammunition;

• Perishable or refrigerated food / goods;

• Hazardous Materials;

• Dry Ice;

• Products with limited Quantity;

• Living Animals;

• Pharmaceutical, Illegal Drugs;

• Tobacco Products.

20.3 The Customer further agrees that any use of the services provided by TEMPULSE shall be in accordance with the applicable European regulations, the regulations of the country of origin, the local regulations and the laws of the country of destination.

§ 21 Data Privacy

Questions and answers about data protection are regulated in our privacy policy. These can be found at https://www.tempulse.global/privacy-data-protection.html

§ 22 Ownership, copyright and indemnification

22.1 Within the scope of the service digitized results of the correspondence are created based on these GTC.

TEMPULSE has no control over the content of these digitization results.

22.2 The customer grants TEMPULSE the necessary usage rights in connection with the performance of the service. In this context, Customer warrants to TEMPULSE that the performance of the Services will not infringe any third party rights or other applicable laws.

This in turn means that the customer assures that he is the right holder in respect of all his mail sent to the service.

22.3. In the event that the performance of the service violates the rights of third parties, in particular in the form of copyrights, the customer indemnifies TEMPULSE from all claims without reservation and upon first request.

22.4 TEMPULSE alone (and, if applicable, its licensors) owns all rights, titles and interests, including all related intellectual property rights, in and to the TEMPULSE technology, content and service, and any suggestions, ideas, suggestions for improvement, feedback and recommendations or other information provided by you or any other party referring to the Service. This Agreement is not a purchase agreement and does not confer any ownership rights on TEMPULSE‘s service, TEMPULSE Technology, or intellectual property rights. The name TEMPULSE, the TEMPULSE logo, and the product names associated with the Service are trademarks TEMPULSE of or any third party, and no right or license to use them is granted.

22.5 You may not in any way license, sublicense, sell, resell, transfer, assign, distribute or otherwise commercially exploit or make available the Service or Content to third parties if you do not have an Enterprise account.

22.6 Customers may not work on the service offered by TEMPULSE or create any other content; (iii) create Internet „links“ to the service or „frame“ or „mirror“ content on other servers or wireless or Internet-based devices; or (iv) reconstruct or access the service to (a) develop a competitive product or service, (b) create a product with similar service ideas, features, features or graphics, or (c) ideas, features to copy functions or graphics of the service.

22.7 User licenses cannot be shared or used or used by more than one individual user, except for holders of an Enterprise Account. However, from time to time, they may be assigned to new users who replace former users who have terminated a job or otherwise have changed job status or function and are no longer using the Service.

22.8 TEMPULSE has no obligation to indemnify and Customer shall indemnify TEMPULSE against any claims in pursuance of the agreement from any claims arising out from an infringement in regard of any combination of TEMPULSE‘s Services with its own products, services, hardware or business processes under this Agreement.

§ 23 Retention of Title

Tempulse retains ownership of the scanned results of the digitized mail until full payment has been made under the Service Contract.

§ 24 Change of the terms and conditions

Changes or new versions of these terms and conditions shall in principle only be communicated to the customer by electronic means no later than two weeks before the proposed date of their effective date. The customer‘s consent count as granted, if he has not indicated his disapproval prior to the proposed effective date of the changes. TEMPULSE will particularly point out this approval effect in their change notice. If the customer objects to the change, TEMPULSE has the right to terminate the business relationship with reasonable notice.

§ 25 Choice of law, place of performance and place of jurisdiction

25.1 The business relationship between the customer and TEMPULSE is governed, pending individual agreements, by German Law to the exclusion of the UN Sales Convention. If the customer is a private customer and contrary deviating and mandatory consumer protection regulations exist, these apply.

25.2. If the customer is a merchant, a legal entity under public law or a special fund under public law, the place of performance as well as the exclusive place of jurisdiction for all disputes arising from this contract is the registered office of TEMPULSE.GLOBAL. This also applies if the customer does not have a general place of jurisdiction in Germany or the place of residence or habitual residence is not known at the time a complaint is filed.

Bevor eine Website Gewinn bringt, stehen zu Beginn eines Projektes die wichtigen Fragen und Antworten:

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Nutzer des Angebotes des Web-Development Partners der TEMPULSE.GLOBAL, verantwortlich BAHRAM BEHZADI-FARD.

Stand: 01. Juli 2018

1.Geltungsbereich

1.1 Die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Rechtsgeschäfte des verantwortlichen Web-Development-Partner Herrn Bahram Behzadi-Fard der TEMPULSE.GLOBAL, nachstehend “Auftragnehmer” genannt und nach diesem Vertrag mit seinem Vertragspartner, nachstehend “Auftraggeber oder Kunde oder Vertragspartner” genannt.

1.2 Änderungen dieser Geschäftsbedingungen werden dem Kunden schriftlich bekannt gegeben. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich Widerspruch erhebt. Der Kunde muss den Widerspruch innerhalb von einer Woche nach Bekanntgabe der Änderungen an den Auftragnehmer absenden.

Weitergeleitete Aufträge

2.1Wenn ein Auftrag in der Form ausgeführt wird, dass der Auftragnehmer einen Dritten mit der weiteren Erledigung betraut, ist der Auftragnehmer dem Auftraggeber/Kunde nicht verpflichtet es mitzuteilen. Die Ausnahme der Regelung trifft in Kraft wenn eine Verschwiegenheit Vereinbarung getroffen wurde.

2.2 Die Angebote des Auftragnehmers sind frei bleibend und unverbindlich. Gültig sind die im individuellen Angebot genannten Preise.

3. Zustandekommen des Vertrages

3.1 Ein Vertrag mit dem Auftragnehmer kommt durch die Übermittlung des Kundenauftrags per E-Mail oder durch die mündliche Zusage des Auftraggebers per Handy oder Telefon oder einer Anzahlung zustande.

4. Beendigung des Vertrages

Der Auftragnehmer kann bei nicht vorankommen des Projektes das Projekt beenden. Die bis dahin erbrachte Arbeit wird mit mindestens 75% des gesamt veranschlagten Preises berechnet.

Hierbei muss ein zwingender Grund vorliegen. Als zwingender Grund wird auch gewertet wenn der Auftraggeber das Projekt unnötig in die Länge zieht, die von Ihm geforderten Informationen und Daten nicht an den Auftragnehmer übermittelt und/oder länger als zwei Wochen nicht auf die zuletzt gesendete Email antwortet.

5. Daten

Der Kunde stellt den Auftragnehmer von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Im Falle eines Datenverlustes kann der Auftragnehmer nicht haftbar gemacht werden, sofern dieser nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig handelt. Der Kunde verpflichtet sich, bei Nichtverschulden bzw. Vertreten des Auftragnehmers, alle erforderlichen Daten erneut unentgeltlich an den diesen zu übermitteln.

6. Datenschutz

Der Vertragspartner erklärt sich damit einverstanden, dass im Rahmen des mit ihm abgeschlossenen Vertrages, Daten über seine Person gespeichert, geändert und oder gelöscht und im Rahmen der Notwendigkeit an Dritte übermittelt werden. Dies gilt insbesondere für die Übermittlung von Daten, die für die Anmeldung und oder Änderung einer Domain, Google und Server notwendig sind.

7. Preise und Zahlungen

Die Angebot / Rechnungsstellung erfolgt im Voraus nach der gültigen Preisliste des Auftragnehmer bzw. des individuell mit dem Kunden vereinbarten Preises. Alle Rechnungen sind wie folgt zahlbar:

7.1. Der Auftraggeber/Kunde überweist eine Sicherheitsleistung von mindestens 50% vor Auftragsbeginn. Nach Eingang der Sicherheitsleistung beginnt der Auftragnehmer mit dem vereinbarten Projekt.

7.2. Der Auftraggeber/Kunde überweist nach seiner Überprüfung und vor der Auslieferung den restlichen Betrag. Nach Eingang des Restlichen Betrages wird das Projekt ausgeliefert. Der Auftraggeber/Kunde verpflichtet sich innerhalb von 7 Tagen den restlichen Betrag zu überweisen und die Webseite zu überprüfen. Sollte nach spätestens 7 Tagen keine Beanstandung erfolgen gilt das Projekt als abgenommen.

7.3. Pro Auftrag sind zwei Korrekturschleifen im Preis inbegriffen die nichts mit nicht vertretbaren Funktionen zutun haben, jede weiter Korrektur wird neu berechnet.

Hierbei gilt dem Aufwand/Änderungen entsprechend Satz den der Auftragnehmer in einem Stundensatz von 100,00 Euro pro angefangene Stunde berechnet.

7.4. Solle die durch eine Ausnahme der Auftragnehmer dem Auftraggeber die erbrachten Leistungen (Webseite, Logo etc.) vor der erbrachten Zahlung des Auftraggebers übergeben worden sein, so hat der Auftraggeber nur ein eingeschränktes Nutzungsrecht und nur so lange wie es der Auftragnehmer erlaubt. Sollte der Auftraggeber seine Rechnung nicht bezahlt haben, kann der Auftragnehmer jederzeit die Webseite sperren und vom Netz nehmen lassen.

Die Nutzungsrechte gehen erst bei vollster Bezahlung an den Auftraggeber über.

Sollte der Auftragnehmer verlangen, dass die Webseite wegen nicht Bezahlung vom Netz genommen wird und nicht mehr im Einsatz sein darf bis zur Bezahlung, muss diesem der Auftraggeber sofort nachkommen. Sollte er diesem nicht sofort nachkommen, so entsteht dem Auftraggeber eine Vertragsstrafe von 5.000,00 Euro zusätzlich zu den Kosten der Dienstleistung.

Der Auftraggeber hat kein Recht erbrachte Dienstleistungen des Auftragnehmers zurückzugeben und von der Vereinbarung zurückzutreten.

7.5. Nach Eingang des Rechnungsbetrages beim Auftragnehmer und Vorliegen der für die Leistungen notwendigen Daten des Kunden, werden die vertraglich vereinbarten Leistungen vom Auftragnehmer ausgeführt. Ist der Kunde mit fälligen Zahlungen im Verzug, behält sich der Auftragnehmer vor, weitere Leistungen bis zum Ausgleich des offenen Betrages nicht auszuführen und hieraus entstandene Kosten an den Kunden weiterzugeben. Die erbrachte Leistung bleibt bis zur Vollständigen Bezahlung das Eigentum vom Auftragnehmer, Der Auftraggeber hat keine Rechte daran bis das Honorar beim Auftragnehmer eingegangen ist. Einwendungen wegen Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit eines Rechnungsabschlusses hat der Kunde spätestens innerhalb von einer Woche nach dessen Zugang zu erheben; macht er seine Einwendungen schriftlich geltend, genügt die Absendung innerhalb der 1-Wochen-Frist. Das Unterlassen rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung.

7. Markenrechte/Copyrights

Der Kunde ist verpflichtet, alle rechtliche Verantwortung zu übernehmen, im Hinblick auf Urheberschutz, Jugendschutz, Presserecht und das “Recht am eigenen Bild”.

Für vom Kunden beauftragte Veröffentlichungen sind nur Texte und Bilder zu veröffentlichen bzw. zur Veröffentlichung zur Verfügung zu stellen, an denen ein entsprechendes Nutzungsrecht besteht und zu denen das ggf. erforderliche Einverständnis abgebildeter Personen vorliegt. Das Copyright auf alle durch den Auftragnehmer erstellten Arbeiten verbleibt beim Auftragnehmer.

8. Haftung

8.1Das Risiko der rechtlichen Zulässigkeit der Tätigkeit und Erstellung von Projekten durch den Auftragnehmer wird von dem Kunden getragen. Der Kunde stellt den Auftragnehmer von Ansprüchen Dritter frei, wenn dieser auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden gehandelt hat, obwohl sie dem Kunden ihre Bedenken im Hinblick auf die Zulässigkeit der Maßnahmen mitgeteilt hat.

8.2 Erachtet der Auftragnehmer für die durchzuführenden Maßnahmen eine wettbewerbsrechtliche Prüfung durch eine besonders sachkundige Person oder Institution für erforderlich, so trägt der Kunde nach Abstimmung die Kosten.

8.3 Schadensersatzansprüche gegen den Auftragnehmer sind ausgeschlossen, sofern sie nicht auf vorsätzlichem oder grob fahrlässigem Verhalten des Auftragnehmers selbst oder dessen Erfüllungsgehilfen beruhen. Die Verjährungsfrist für die Geltendmachung von Schadensersatz beträgt drei Jahre und beginnt mit dem Zeitpunkt, an dem die Schadensersatzverpflichtung auslösende Handlung begangen worden ist. Sollten die gesetzlichen Verjährungsfristen im Einzelfall für den Auftragnehmer zu einer kürzeren Verjährung führen, gelten diese.

8.4 Für alle weiteren Schadensersatzansprüche gelten die gesetzlichen Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches in der Bundesrepublik Deutschland.

8.5Der Höhe nach ist die Haftung des Auftragnehmers beschränkt auf die bei vergleichbaren Geschäften dieser Art typischen Schäden, die bei Vertragsschluss oder spätestens bei Begehung der Pflichtverletzung vorhersehbar waren.

8.6 Die Haftung des Auftragnehmers für Mangelfolgeschäden aus dem Rechtsgrund der positiven Vertragsverletzung ist ausgeschlossen, wenn und soweit sich die Haftung desselben nicht aus einer Verletzung der für die Erfüllung des Vertragszweckes wesentlichen Pflichten ergibt.

9. Maßgebliches Recht und Gerichtsstand

9.1. Für die Geschäftsverbindung zwischen dem Kunden und dem Auftragnehmers gilt deutsches Recht.

9.2. Die Gerichtsstandvereinbarung gilt für Inlandskunden und Auslandskunden gleichermaßen.

9.3. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Leistungen und Auseinandersetzungen ist ausschließlich der Sitz des Auftragnehmers des Web-Development Partners der TEMPULSE.GLOBAL, verantwortlich Herr BAHRAM BEHZADI-FARD

10. Sonstige Bestimmungen

10.1 Nebenabreden zu diesem Vertrag bestehen nicht. Änderungen oder Ergänzungen bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform.

10.2 Eine Änderung des Vertragspunktes 10 bedarf ebenfalls der Schriftform.

10.3 Der Kunde ist nicht berechtigt, seine Ansprüche aus dem Vertrag abzutreten.

10.4 Der Auftraggeber hat auf Webseiten ein Nutzungsrecht. Er darf die Webseite nicht vervielfältigen außer zur Sicherung und diese Webseite nicht für andere zusätzliche Projekte nützen oder an Dritte verkaufen, ohne die Einverständnis des Auftragnehmers. Für die Einverständnis der Vervielfältigung der Webseite werden Gebühren fällig die gesondert verhandelt werden. Sollte der Auftraggeber diesem nicht nachkommen und ohne die Zustimmung des Auftragnehmers die Webseite zusätzlich in einem anderen Projekt einsetzten oder an Dritte verkaufen, wird eine Vertragsstrafe von 5.000,00 Euro fällig.

11. Salvatorische Klausel

Sollte eine oder mehrere der vorstehenden Bestimmungen ungültig sein, so soll die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt werden. Dies gilt auch, wenn innerhalb einer Regelung ein Teil unwirksam, ein anderer Teil aber wirksam ist. Die jeweils unwirksame Bestimmung soll von den Parteien durch eine Regelung ersetzt werden, die den wirtschaftlichen Interessen der Vertragsparteien am nächsten kommt und die den übrigen vertraglichen Vereinbarungen nicht zuwider läuft.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann nehme Kontakt mit uns auf.

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der telequest & Internet Solutions GmbH

§ (1) Allgemeines – Vertragsumfang

1.1 Die hier gegenständlichen Allgemeinen Geschäftsbedin-gungen (AGB) gelten für alle Vereinbarungen und Leis-tungen, die die telequest & Internet Solutions GmbH (nachfolgend „telequest“ genannt) mit ihren Kunden trifft. Sie gelten auch für zukünftige Aufträge, auch wenn nicht speziell darauf Bezug genommen wurde. AGB des Kunden finden keine Anwendung, auch wenn die telequest nicht ausdrücklich widerspricht.

1.2 Diese AGB enthalten die gesamte Basisvereinbarung zwi-schen den Vertragsparteien und ersetzen alle früheren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen.

1.3 Das Geschäftsfeld der telequest umfasst die nationale und internationale Vermitt-lung von diversen (Ser-vice)Rufnummern, Voting- und Drop Charge Nummern sowie das Consulting und die Erbringung technischer Unter-stützungsleistungen in den Bereichen Telekommunikation, insbesondere IVR-Systeme und Audiotexanwendungen.

1.4 Die telequest erbringt ihre Leistungen gemäß den gesetzlichen und regulatori-schen Bestimmungen. Alle Vereinba-rungen im Vertrag, in der Auftragsbestä-tigung des Angebots oder im Bestellfor-mular des Kunden (telequest Serviceruf-nummern-Bestellung) basieren auf Grundlage dieser AGB. Zur Vereinba-rung mit dem Kunden gehören ebenso die Verhaltenskodices der entsprechen-den Länder in der jeweils gültigen Fas-sung und allfällige Anhänge und Zu-satzverträge.

1.5 Die Vertragsteile kennen die komplexe Materie der Telekommunikation und sind sich der möglichen Probleme, die bei der Übertragung und Datenverarbeitung auf-tauchen können, bewusst. Dies ist auch bei möglichen Leistungsstörungen und Schäden zu beachten.

1.6 Die telequest kann für ihre Serviceleis-tungen eigene Technik sowie Übertra-gungswege und technische Einrichtun-gen Dritter nutzen. Dies ist dem Kunden bekannt. Die telequest ist berechtigt, die den Leistungen zugrunde liegenden technischen Einrichtungen zu ändern und sich anderer Erfüllungsgehilfen zu bedienen, sofern sich die Leistung für den Kunden dadurch nicht erheblich verschlechtert und diesem keine zusätz-lichen Belastungen über das zumutbare Maß entstehen.

1.7 Alle Vereinbarungen bedürfen der Schriftlichkeit.

1.8 Angebote sind grundsätzlich freibleibend.

1.9 Mit dem unterzeichneten Vertrag, der Auftragsbestätigung oder dem Bestellformular akzeptiert der Kunde diese AGB und erklärt sich mit dem Inhalt einverstanden.

§ (2) Vertragsabschluss

2.1 Für einen gültigen Vertrag muss die telequest über fol-gende Daten des Kunden informiert sein: korrekter Name der Firma laut Firmenbuch, Firmenbuchnummer, Rechts-form, Geschäftsadresse, Rechnungsanschrift, Steuer-nummer, UID- bzw. VAT-Nummer, Bankverbindung (Name der Bank, IBAN, SWIFT);

2.2 Der Vertrag kommt zustande, wenn der Kunde eines der folgenden Schriftstücke ausgefüllt und unterzeichnet der telequest zukommen lässt:

• Vertrag

• Auftragsbestätigung

• Bestellformular

Zusätzlich bedarf es der Annahme durch die telequest, der es freisteht, diese Aufträge schriftlich zu bestätigen.

Der Vertrag kommt auch zustande, wenn die telequest den Dienst freigeschaltet hat

Die telequest hat das Recht, ohne Angabe von Gründen einen Auftrag abzulehnen.

§ (3) Dauer

Das Vertragsverhältnis wird für drei Monate geschlossen. Wird der Vertrag innerhalb dieser Zeit mit einer Frist von einem Monat zum Monatsende nicht gekündigt, wird er auf unbestimmte Zeit verlängert.

§ (4) Portierung

Nutzt der Kunde vor Vertragsabschluss mit der telequest (Service)Rufnummern eines anderen Anbieters oder Netz-betreibers, können diese Nummern zur telequest portiert werden. Grundvoraussetzung ist die technische und praktische Möglichkeit dieses Vorgangs.

4.1 Portierung durch den Kunden

Der Kunde erteilt seinem bisherigen Anbieter oder Netzbe-treiber den entsprechenden Portierungsauftrag.

4.2 Portierung durch die telequest

Auf Wunsch des Kunden kann die telequest die Portie-rung im Namen des Kunden vornehmen. Hierzu muss der Kunde der telequest eine entsprechende Vollmacht ertei-len.

§ (5) Leistungseinschränkungen durch die telequest

Bei unerlässlichen Reparatur- und Wartungsarbeiten kann es zu zeitlich begrenzten Einschränkungen des Leistungsumfangs kommen. Die telequest wird ihre Kun-den nach Möglichkeit rechtzeitig über Art um Umfang der Einschränkung informieren. Die Rechte und Pflichten des Kunden bleiben davon unberührt.

In den folgenden Fällen steht es der telequest frei, die angeführten Maßnahmen zu ergreifen:

5.1 Aussetzen und Sperren von (Service)Rufnummern

a) wenn vom Kunden regulatorische Vorschriften und gesetzliche Bestimmungen nicht eingehalten wer-den;

b) wenn der Kunde trotz Aufforderung einen Störfaktor, der in seiner Sphäre liegt, nicht eliminiert;

c) bei einer fristlosen Kündigung des Vertrages durch die telequest;

d) wenn eine Gefährdung der Einrichtungen der tele-quest bzw. ihrer Erfüllungsgehilfen oder der öffentli-chen Sicher¬heit droht;

e) wenn die telequest oder ihre Erfüllungsgehilfen not-wendige Arbeiten an den technischen Vorrichtungen vornehmen, die ohne eine Unterbrechung des Ser-vices nicht möglich sind;

f) wenn die telequest aufgrund eines behördlichen o-der gerichtlichen Auftrages verpflichtet ist oder auf-gefordert wird, die Bereitstellung der (Ser-vice)Rufnummern einzustellen;

g) wenn der Kunde in Zahlungsverzug gerät;

h) wenn über das Vermögen des Kunden ein Insol-venzverfahren eröffnet wird bzw. dieses mangels Vermögens abgewiesen wird;

5.2 Entzug von (Service)Rufnummern

Wird die zugewiesene Rufnummer vom Kunden nicht in-nerhalb von drei Monaten nach der Freischaltung ge-nutzt, ist die telequest berechtigt, diese dem Kunden unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 14 Tagen zu ent-ziehen.

§ (6) Rechte und Pflichten der telequest

6.1 (Service)Rufnummern-Routing (Geographische Terminie-rungs¬nummer)

Auf den (Service)Rufnummern des Kunden eingehende Anrufe werden von der telequest im Rahmen der techni-schen und betrieblichen Möglichkeiten auf vom Kunden schriftlich anzugebende (Service)Rufnummern geroutet. Die Preise für die Aufschaltung und den Betrieb des Ser-vices ergeben sich aus dem Vertrag (bzw. Auftrags- oder Bestellformular).

6.2 Vergabe der (Service)Rufnummern

Die Rufnummernvergabe erfolgt durch die telequest, die dazu verpflichtet ist, die jeweils zuständigen nationalen oder internationalen gesetzlichen sowie behördlichen Vorgaben einzuhalten.

6.3 Neue (Service)Rufnummern – Routingänderungen

Auf Kundenwunsch können während der Laufzeit zusätzli-che (Service)Rufnummern aktiviert sowie Routingände-rungen durchgeführt werden. Voraussetzung dafür ist die technische und praktische Möglichkeit für die telequest bzw. für die von ihr beauftragten Netzbetreiber oder Anbie-ter. Routingänderungen können schriftlich angefordert werden, neue (Service)Rufnummern müssen mit einem Bestellformular der telequest beantragt werden.

6.4 Missbrauch der (Service)Rufnummern

Die telequest überprüft jeden Missbrauch im Zusammen-hang mit den von ihr überlassenen (Service)Rufnummern. Gründe dafür können unter anderem sein:

• ein deutlich feststellbarer Anstieg bei der Anzahl und Dauer der generierten Anrufe

• lang andauernde einzelne Anrufe

• wenn der Verdacht besteht, dass der Kunde oder seine Mitarbeiter mit dem Anrufer in Verbindung ste-hen könnten.

6.5 Reklamation eines Endkunden

Endkundeneinsprüche werden grundsätzlich unter Ein-haltung der Datenschutzbestimmungen an den Kunden weitergeleitet. Auf Wunsch des Kunden und bei Notwen-digkeit kann die telequest die Bearbeitung übernehmen und verrechnet für den Arbeitsaufwand pro Stunde einen Betrag von € 100,--, wenn nicht mit dem Kunden eine an-dere Lösung vereinbart wurde.

§ (7) Rechte und Pflichten des Kunden

7.1 Der Kunde verpflichtet sich, für seine Dienste, die mit dem Angebot der telequest in Verbindung stehen, die gesetzli-chen und regulatorischen Bestimmungen sowie die län-derspezifischen Verhaltenskodices ausnahmslos einzu-halten.

7.2 Die notwendigen Informationen über die Bestimmungen in den einzelnen Ländern hat der Kunde grundsätzlich selbst einzuholen.

7.3 Die telequest ermöglicht nur den Zugang über (Service)Rufnummern zu den Diensten des Kunden und ist nicht verantwortlich für den Inhalt dieser Dienste. Diesen Ein-druck hat der Kunde auch bei seinen Kunden zu vermit-teln.

7.4 Beschreibung des angebotenen Dienstes

Der angebotene Dienst ist im Bestellformular detailliert zu beschreiben. Jede Änderung oder Ergänzung muss der telequest schriftlich bekannt gegeben werden. Diese Mit-teilung wird Bestandteil des Vertrages. Der Kunde kann auch schriftlich dazu aufgefordert werden, Unterlagen über Dienste, die über (Service)Rufnummern der telequest erfolgen, vorzulegen.

7.5 Die Dienstleistungen der telequest werden vom Kunden nur im Rahmen seines Geschäftsbetriebes genutzt und er unterlässt jede missbräuchliche Verwendung.

7.6 Der Kunde hat dafür Sorge zu tragen, dass das ihm über-lassene Angebot der telequest nicht missbräuchlich von Dritten genutzt wird.

7.7 Bei der Bestellung hat der Kunde den zu erwartenden Traffic (Peak- und Off-Peak-Zeiten) anzugeben. Sind wäh-rend der Laufzeit besondere Peak-Zeiten zu erwarten, muss der Kunde die telequest rechtzeitig davon informie-ren, andernfalls kann es zur Nichtzustellung einzelner An-rufe kommen.

7.8 Geheimhaltungspflicht

Der Kunde verpflichtet sich und seine Mitarbeiter zur strengsten Geheimhaltung aller Informationen, die mit dieser Geschäftsbeziehung in Zusammenhang stehen. Dies gilt auch nach Beendigung der Geschäftsbeziehung.

7.8.1 Die telequest kann dem Kunden einen Online-Account zur Verfügung stellen. Der dazugehörige Zugangscode ist vom Kunden vor unbefugten Personen geheim zu halten.

Dies gilt auch für Testnummern sowie für die geographi-schen Terminierungsnummern der ihm zugewiesenen (Service)Rufnummern.

7.8.2 Besteht Grund zur Annahme, dass Dritte Kenntnis von den oben genannten Nummern haben, ist der Kunde ver-pflichtet, sofort diese Nummern zu ändern und die tele-quest davon zu informieren.

7.9 Informationspflicht

7.9.1 Störungsmeldung

Der Kunde hat die telequest unverzüglich über Störungen im Bereich der (Service)Rufnummern zu informieren (Stö-rungsmeldung).

7.9.2 Datenänderung

Jede Änderung der Telefonnummer, des Namens, der Firma, der Rechtsform, des Geschäftssitzes, der Rech-nungsanschrift oder der Bankverbindung ist der telequest unverzüglich und schriftlich mitzuteilen.

7.9.3 Verfahren vor Gericht und Behörden

Droht dem Kunden ein Verfahren vor einem Gericht oder einer Behörde, das im Zusammenhang mit den von der telequest zur Verfügung gestellten Dienstleistungen steht bzw. das auch Folgen für die telequest haben kann, ist dies der telequest umgehend schriftlich mitzuteilen. Dies gilt vor allem auch für die Eröffnung eines Konkurs- oder Ausgleichsverfahrens.

7.9.4 Aufdeckung von Missbräuchen

Führt die telequest eine Untersuchung mit einem mögli-chen Missbrauch der von ihr zur Verfügung gestellten (Service)Rufnummern oder Angebote durch, ist der Kunde zur aktiven Unterstützung verpflichtet, unter anderem durch Herausgabe von Unterlagen und Informationen.

7.9.5 Zugangsberechtigung

Der Kunde gewährt der telequest bzw. ihren Erfüllungsge-hilfen nach Absprache zu angemessenen Zeiten Zugang zu seinen Betriebsräumlichkeiten, falls zur Leistungser-bringung die Installation oder Reparatur bestimmter tech-nischer Vorrichtungen erforderlich ist.

§ (8) Gewährleistung

8.1 Die telequest übernimmt für ihren Servicebereich die volle gesetzliche Gewährleistung.

8.2 Die Verfügbarkeit und Qualität der Dienste, die von Dritten bereitgestellt werden, steht nicht im Servicebereich der te-lequest.

8.3 Die Erreichbarkeit der Rufnummern aus allen Netzen (Mo-bil- und Festnetz bzw. andere Netze) eines bestimmten Landes ist vom Kunden selbst zu prüfen und nicht Teil des Gewährleistungsbereichs der telequest.

§ (9) Haftung

9.1 Haftung der telequest

9.1.1 Die telequest haftet grundsätzlich nur für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden.

9.1.2 Die Haftung für Schäden wird bis zum Gegenwert der bezogenen Leistung übernommen, höchstens jedoch mit einem Betrag von € 35.000,--. Sind mehrere Personen ge-schädigt, ist der Höchstbetrag anteilsmäßig aufzuteilen.

9.1.3 Keine Haftung kann übernommen werden

a) für indirekte Schäden und Folgeschäden, soweit ge-setzliche Bestimmungen es zulassen;

b) für Schäden, die der Kunde hätte verhindern kön-nen;

c) in Fällen höherer Gewalt oder unvorhersehbarer Er-eignisse;

d) bei betrieblich notwendigen Änderungen oder Unter-brechungen (wenn technisch und praktisch möglich wird die telequest ihre Kunden rechtzeitig von der Unterbrechung informieren);

e) für Reklamationen und Einsprüche von Endkunden, die den Inhalt eines Dienstes betreffen – der Kunde hat die telequest in solchen Fällen vollkommen schad- und klaglos zu halten;

f) für Leistungsausfälle der telequest , die aufgrund ei-nes Fehlers auf den Übertragungswegen oder tech-nischen Einrichtungen eines Dritten entstanden sind;

9.1.4 Für Schäden aufgrund der mangelnden Verfügbarkeit o-der Qualität der technischen Einrichtungen und der Über-tragungswege kann die telequest mögliche Schadener-satzansprüche gegen den Dritten an den Kunden abtre-ten.

9.1.5 Die genannten Haftungsausschlüsse und Einschränkun-gen gelten auch für die Mitarbeiter und Vertreter der tele-quest.

9.2 Haftung des Kunden

9.2.1 Werden Anrufe an einen anderen als im Vertrag verein-barten Anschluss weitergeleitet, ohne dass der jeweilige Inhaber damit einverstanden ist, haftet der Kunde für alle Schäden, die dadurch der telequest entstehen.

9.2.2 Der Kunde haftet für alle Kosten, Aufwendungen und Schäden, die als Folge eines nicht autorisierten Zugangs zu seinen über die (Service)Rufnummern der telequest abgewickelten Diensten entstehen oder die aus einer missbräuchlichen oder rechtswidrigen Verwendung von (Service)Rufnummern der telequest resultieren.

9.2.3 Verletzt der Kunde eine Bestimmung dieser AGB, haftet er der telequest für alle Schäden, die ihr dadurch entstehen.

§ (10) Entgelte und Zahlungsbedingungen

10.1 Die vom Kunden zu entrichtenden Entgelte und die Ab-rechnungsmodalitäten ergeben sich grundsätzlich aus den entsprechenden Vereinbarungen im geschlossenen Vertrag bzw. aus dem Angebot.

10.2 Die telequest behält sich vor, die Preise und Entgelte ent-sprechend der Marktlage anzupassen.

10.3 Die Auszahlung der Entgelte an die Kunden erfolgt in je-nem Ausmaß, in dem die telequest vom Netzbetreiber oder Dritten diese Entgelte erhält. Für die Einbringlichkeit und Auszahlung der Gelder kann die telequest keine Haftung übernehmen – das Ausfallsrisiko trägt der Kunde.

10.4 Die telequest behält sich vor, Zahlungsausfälle, verur-sacht durch Beschwerden und Endkundenbeschwerden, in voller Höhe an den Kunden weiter zu geben. Ist eine Aufrechnung auf bestehende Gutschriften nicht möglich, hat der Kunde innerhalb von sieben Tagen ab Zahlungs-aufforderung den offenen Betrag auf das von der telequ-est genannte Konto zu über¬weisen. Bei Bedarf stellt die te-lequest die hierzu notwendigen Unterlagen unter Beach-tung der Datenschutzgesetze dem Kunden zur Verfügung.

10.5 Machen Netzbetreiber oder Anbieter der telequest gegen-über Rückforderungen geltend, behält sich die telequest das Recht vor, diese dem Kunden weiterzugeben. Nach Ermittlung des Rückzahlungsbetrages informiert die tele-quest den Kunden über den zu zahlenden Betrag und über die Form der Begleichung. Ist eine Aufrechnung auf be-stehende Gutschriften nicht möglich, hat der Kunde in-nerhalb von sieben Tagen ab Zahlungsaufforderung den offenen Betrag auf das von der telequest genannte Konto zu überweisen.

10.6 Die telequest ist berechtigt, alle fälligen Beträge auf die Gutschriften aufzurechnen, die der Kunde der telequest aus der gegenständlichen Vereinbarung zur Zahlung schuldet.

10.7 Die Entgelte in der Abrechnung ergeben sich aus den von den Netzbetreibern oder Anbietern der telequest übermittelten Daten (Minuten, Anrufe) und den vereinbar-ten Preisen. Die Abrechnung erfolgt in der jeweiligen Landeswährung unter Bekanntgabe des verwendeten Wechselkurses. Fremdwährungsüberweisungen werden entsprechend den Währungsschwankungen weiterge-reicht.

10.8 Die Abrechnung wird von der telequest monatlich erstellt.

10.9 Die Überweisung der Gutschriften erfolgt entsprechend dem Angebot.

10.10 Forderungen an den Kunden sind mit Zugang der Rech-nung beim Kunden ohne Abzug prompt fällig und zahlbar. Bei Zahlungsverzug des Kunden werden Verzugszinsen in der Höhe von 5 % über dem jeweiligen Basiszinssatz der Europäischen Zentralbank verrechnet.

Entstehen durch den Zahlungsverzug weitere Kosten und Spesen, werden diese dem Kunden verrechnet. Die tele-quest behält sich die Geltendmachung weiterer Ansprü-che gegen den Kunden ausdrücklich vor.

10.11 Bei Uneinigkeit zwischen der telequest und dem Kunden bezüglich der Abrechnung können die Unterlagen der te-lequest von einem neutralen, durch seine berufliche Schweigepflicht gebundenen Wirtschaftsprüfer oder Steuerberater objektiv geprüft werden. Bei Bedarf kann die Wirtschaftskammer Steiermark in Graz gebeten werden, eine Auswahl des Prüfers vorzunehmen. Der Prüfer darf nur mitteilen, ob die Berechnungen entsprechend den Vereinbarungen erfolgt sind. Seine Feststellungen sind bindend. Für die Kosten hat der unterlegene Teil aufzu-kommen. In diesem Fall wird die Fälligkeit des beanstan-deten Betrages bis zur Entscheidung aufgeschoben.

10.12 Die telequest kann für anfallende Zahlungsbeträge vom Kunden angemessene Vorauszahlungen, eine Einzugs-ermächtigung für ein Konto des Kunden oder die Vorlage einer Bürgschaft eines Kreditinstitutes mit Sitz in Öster-reich oder einem anderen Mitgliedsstaat der Europäi-schen Union verlangen.

10.13 Steuern, Abgaben und Gebühren im Zusammenhang mit den Auszahlungen der telequest an den Kunden, hat die-ser selbst nach den geltenden Gesetzen seines Landes zu regeln.

§ (11) Störungen

11.1 Störungen können sich aus Gründen höherer Gewalt, wegen Arbeitskämpfe, behördlicher Maßnahmen sowie notwendiger technischer Änderungen an den Anlagen der Netzbetreiber und Erfüllungsgehilfen, deren sich die telequest bedient, ergeben. Für die Dauer solcher Maß-nahmen ist die telequest von ihrer Leistungspflicht befreit. Die Rechte und Pflichten des Kunden bleiben davon un-berührt.

11.2 Hat der Kunde die Störung zu vertreten oder hat er es versäumt, eine Störungsmeldung weiterzuleiten, so hat er die daraus resultierenden Kosten zu tragen.

§ (12) Statistische Aufzeichnungen

12.1 Die telequest stellt ihren Kunden auf Anfrage statistische Aufzeichnungen zur Verfügung, aus der die Zahl der Anru-fe und generierten Minuten auf den einzelnen (Service)Rufnummern des Kunden hervorgehen.

12.2 Alternativ dazu steht es der telequest frei, diese Informati-onen dem Kunden online zur Verfügung zu stellen.

12.3 Verbindlich für den Kunden sind ausschließlich die mo-natlich übermittelten schriftlichen Abrechnungen. Basis für diese Abrechnungen sind die Originalabrechnungen des jeweiligen Netzbetreibers oder Anbieters.

§ (13) Dialer Programme

Verwendet der Kunde für die Abrechnung seiner Dienst-leistung Dialer (PC-Dialer) oder ähnliche Programme, so hat er sich über die gesetzlichen Bestimmungen und Auf-lagen des jeweiligen Landes selbst zu informieren. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass alle Bestimmungen und Auf-lagen eingehalten werden. Verletzt der Kunde diese Vor-schriften, so hat er dafür einzustehen und die telequest schad- und klaglos zu halten.

§ (14) Geographische Terminierungsnummer

Bei der geographischen Terminierungsnummer darf es sich nicht um eine entgeltpflichtige (Service)Rufnummer handeln.

§ (15) Beendigung

Verträge werden grundsätzlich für drei Monate geschlos-sen. Wird der Vertrag innerhalb dieser Zeit mit einer Frist von einem Monat nicht gekündigt, wird er auf unbestimm-te Zeit verlängert.

15.1 Kündigung

Eine Kündigung zum Quartalsende ist unter Einhaltung einer sechswöchigen Frist möglich. Die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen und ist als solche zu deklarieren.

 

15.2 Außerordentliche Kündigung

Eine Kündigung aus wichtigem Grund ist jederzeit ohne Einhaltung einer Frist schriftlich möglich. Wichtige Gründe können sein:

a) wenn nach Vertragsabschluss Umstände außerhalb der Sphäre der telequest eintreten, die es der telequ-est unmöglich machen, ihre Leistungen zu erbringen, besonders dann, wenn der Netzbetreiber oder Anbie-ter seine Dienstleistungen einstellt;

b) bei missbräuchlicher Verwendung der (Service)Ruf-nummern durch den Kunden;

c) wenn der Kunde wesentliche Pflichten verletzt;

d) wenn der Kunde in Zahlungsverzug gerät oder wenn berechtigte Zweifel an seiner Zahlungsfähigkeit auf-treten;

e) wenn Umstände offenkundig werden, die einen Straf-rechtstatbestand durch den Kunden, seiner Gehilfen oder seiner Kunden annehmen lassen;

f) bei Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen des Kunden, bei Abweisung eines solchen mangels Vermögens oder bei Beantragung eines au-ßergerichtlichen Ausgleichsverfahrens;

g) bei Verstoß gegen gesetzliche oder regulatorische Vorschriften;

h) wenn der Kunde bewusst falsche Angaben über seine Person, Firma, Kreditwürdigkeit, Adresse oder Bank-verbindung gemacht hat;

15.3 Folgen der Kündigung (ordentliche und außerordentli-che)

a) Eine Kündigung begründet für den Kunden keinen Schaden¬ersatzanspruch gegen die telequest.

b) Kündigt der Kunde, bevor die Leistungspflicht der te-lequest begonnen hat, so ist er zum Ersatz der bereits entstandenen Kosten verpflichtet.

c) Die telequest darf die zugewiesenen (Ser-vice)Rufnummern für andere Kunden und Zwecke verwenden. Erworbene Rechte und Pflichten der te-lequest oder des Kunden werden von der Kündigung dieser Vereinbarung nicht berührt.

d) Die telequest behält sich das Recht vor, einen Teil der dem Kunden geschuldeten Gelder für künftige Charge-Backs oder zur Begleichung möglicher Rechtskosten und Bußen einzubehalten.

e) Kündigung einer einzelnen (Service)Rufnummer Einzelne Kündigungen von (Service)Rufnummern sind unter den vertraglichen Vereinbarungen jeder-zeit möglich. Die frei werdenden (Ser-vice)Rufnummern dürfen sofort von der telequest an-derweitig genutzt werden.

§ (16) Geheimhaltungs- und Datenschutzbestimmungen

16.1 Sämtliche Informationen und Dokumente, die im Zusam-menhang mit dem Vertragsverhältnis des Kunden und der telequest stehen, sind von beiden Vertragsteilen vertrau-lich zu behandeln und vor dem Zugriff Dritter zu schützen. Die Vertragspartner sind in diesem Fall auch für das Ver-halten ihrer Mitarbeiter verantwortlich.

16.2 Kundendaten werden von der telequest streng vertraulich behandelt. Eine Weitergabe erfolgt nur ausnahmsweise aufgrund zwingender gesetzlicher Bestimmungen oder aufgrund eines behördlichen Auftrages und nur an hierzu autorisierte staatliche Behörden.

16.3 Es wird vereinbart, dass die Inhalte und Konditionen des gegenständlichen Vertrages nicht veröffentlicht bzw. Drit-ten zugänglich gemacht werden dürfen.

§ (17) Abtretung

17.1 Eine Abtretung seiner Rechte und Pflichten an Dritte darf der Kunde nur mit Zustimmung der telequest vornehmen.

17.2 Die telequest ist berechtigt, den Vertrag an ein anderes Unternehmen zu übertragen.

§ (18) Änderungen (AGB, Vertrag)

18.1 Alle Änderungen bedürfen der Schriftform.

18.2 Die telequest ist berechtigt, diese AGB und alle anderen vertraglichen Vereinbarungen jederzeit zu ändern.

Alle Änderungen werden dem Kunden schriftlich (auch per Telefax) mindestens 30 Tage vor Inkrafttreten (Ände-rungsstichtag) mitgeteilt. Ergeben sich für den Kunden Nachteile, hat er das Recht, zum Änderungsstichtag der neuen Vereinbarungen zu kündigen. Die Kündigung muss der telequest bis zum Änderungsstichtag zugegangen sein.

§ (19) Gerichtsstand – anwendbares Recht

Als Gerichtsstand wird das sachlich zuständige Gericht in Graz und die Anwendung österreichischen Rechts mit Ausnahme der Bestimmungen des österreichischen in-ternationalen Privatrechts vereinbart. Die Anwendung des UN-Kaufrechts wird ausdrücklich ausgeschlossen.

§ (20) Salvatorische Klausel

Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam sein oder sollte sich in diesen AGB eine Lücke befinden, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gilt jene als vereinbart, die dem Zweck der unwirksamen am nächsten kommt. Im Fall einer Lücke gilt jene Bestimmung als vereinbart, die dem entspricht, was nach dem wirt-schaftlichen Zweck Inhalt dieser AGB geworden wäre.

Einverständniserklärung

Ich/Wir habe(n) die oben abgebildeten AGB (Seite 1 – 4) der telequest & Internet Solutions GmbH gelesen und bin/sind mit dem Inhalt einverstanden. Durch Unterfertigung werden diese AGB Teil der bestehen-den Verträge zwischen der telequest und dem Kun-den.

Name/Firma:

Anschrift:

_______________

Datum

_________________________

Unterschrift

Bitte füllen Sie die obigen Felder aus und faxen die-ses Blatt an folgende Nummer der telequest:

0043-316-474422-13

General Terms and Conditions of telequest & Internet Solutions GmbH

§ (1) General – scope of contract

1.1 The General Terms and Conditions presented here are applicable to all agreements and services that telequest & Internet Solutions GmbH (hereinafter referred to as telequest) concludes with its customer. They also apply to future orders, even if no specific reference is made to them. The customer's own general terms and conditions are not applicable, even if telequest does not expressly contradict them.

1.2 These General Terms and Conditions contain the entire basis of the agreement between the contractual parties and replace all previous agreements made orally or in writing.

1.3 The business field of telequest covers the national and international switching of diverse (service) telephone numbers, voting and drop charge numbers, together with consultation and technical assistance in the areas of telecommunications, particularly IVR and audiotex applications.

1.4 telequest provides its services in accordance with statutory and regulatory provisions. All agreements in the contract, in the order confirmation of the quotation, or in the order form submitted by the customer (telequest service telephone number order), are based on these General Terms and Conditions. The currently valid version of the codes of conduct of the corresponding countries, together with any possible appendices and supplementary agreements, also form part of the agreement with the customer.

1.5 The contracting parties are aware of the complex nature of telecommunications and take account of the possible problems that may arise from data transmission and data processing. The same is to borne in mind in lieu of possible defaults and damages.

1.6 telequest may provide its services using its own technology, together with transmission paths and technical equipment belonging to a third party. The customer is aware of this. telequest is entitled to change the technical equipment forming the basis of the services, and to make use of other vicarious agents, provided that the quality of service provided to the customer will not, as a result, be considerably deteriorated, and that no additional hardships arise over and above a reasonable extent.

1.7 All agreements must be drawn up in writing.

1.8 In principle, all quotations are subject to confirmation.

1.9 The customer accepts these General Terms and Conditions and agrees to their content with the issue of the signed contract, the order confirmation, or the order form.

§ (2) Contract conclusion

2.1 For a valid contract, telequest must be informed of the following customer data: Correct name or company as per the company register, company register number, legal status, business address, invoice address, tax number, sales tax identification number and/or VAT number, and bank details (name of bank, IBAN, SWIFT);

2.2 The contract comes into effect when the customer has filled in and signed one of the following documents and sent it to telequest:

• contract

• order confirmation

• order form

In addition, acceptance by telequest, who is at liberty to confirm these orders in writing, is required. The contract also comes into effect when telequest has activated the service. telequest has the right to decline an order without stating its reasons.

§ (3) Term of contract

The contract is binding for a period of three months. If the contract is not terminated within this length of time, with one month's notice from the month’s end, it shall be extended indefinitely.

§ (4) Porting

If the customer is already using (service) telephone numbers of another provider or network operator before the contract with telequest is concluded, these numbers can be ported to telequest. The essential requirement for this is that the process is technically and practically possible.

4.1 Porting by the customer

The customer places the appropriate porting order with his previous provider or network operator.

4.2 Porting by telequest

On request, telequest may carry out the porting on behalf of the customer. The customer must grant telequest suitable authority for this.

§ (5) Service restrictions by telequest

Essential repair and maintenance work may result in restrictions to the scope of service for limited periods of time. Wherever possible, telequest will inform its customers in good time of the nature and extent of the restriction. The statutory rights and obligations of the customer remain unaffected by this. In the following cases, telequest is at liberty to take the following actions:

5.1 Suspension and barring of (service) telephone numbers will occur:

a) If the customer has not complied with the regulatory provisions and legal requirements;

b) If, despite being requested to do so, the customer has not eliminated an interference factor that lies in his area of responsibility;

c) If telequest terminates the contract without notice;

d) If unforeseen circumstances puts the equipment of telequest and/or its vicarious agent at risk, or is a threat to public safety;

e) If telequest or its vicarious agent carries out necessary work on the technical equipment that is not possible without interruption to the service;

f) If telequest is obliged to stop the provision of the (service) telephone numbers because of an official or judicial order;

g) If the customer falls behind with his payments;

h) If insolvency proceedings are instituted against the customer's assets, or if this is dismissed in the absence of assets;

5.2 Withdrawal of (service) telephone numbers

If the allocated telephone number is not used by the customer within three months of activation, telequest has the right to withdraw it from the customer, provided that a 14-day notice period is observed.

§ (6) Rights and obligations of telequest

6.1 (Service) telephone number routing (geographical termination number)

As far as it is technically and operationally possible, incoming calls to the customer's (service) telephone numbers are routed via telequest to the (service) telephone numbers to be advised by the customer in writing. The prices for the switching and the operation of the service arise from the contract (or the order form).

6.2 Issue of the (service) telephone number

The telephone number is issued by telequest, who shall be obliged to comply with the currently relevant national or international legal and official guidelines.

6.3 New (service) telephone numbers – routing changes

On the customer’s request, additional (service) telephone numbers can be activated during the contract period, and routing changes can be implemented. The essential requirement for this is that it is technically and practically possible for telequest, the network operator, or the provider commissioned by telequest. Routing changes may be requested in writing. Orders for new (service) telephone numbers must be placed using telequest’s original order form.

6.4 Misuse of the (service) telephone numbers

telequest checks each case of misuse in connection with the service telephone numbers that it has passed on. The reasons for this, amongst others, may be:

• a clearly ascertainable increase in the number and duration of the generated calls

• individual calls of a long duration

• when there is a suspicion that the customer or his employee is in contact with the caller.

6.5 Complaints from end customers

In principle, end customer appeals are forwarded to the customer, in compliance with data protection provisions. At the request of the customer, and if necessary, telequest can take over the handling of the matter and will charge € 100-- per hour for the work involved, if another solution is not agreed upon with the customer.

§ (7) Rights and obligations of the customer

7.1 The customer is obliged to comply, without exception, with the statutory and regulatory provisions and the country-specific codes of conduct for his services that are connected with the service provided by telequest.

7.2 In principle, the customer himself must seek the necessary information concerning the provisions in the individual countries.

7.3 telequest only facilitates access to the customer's services via (service) telephone numbers, and is not responsible for the content of these services. The customer must also convey this point to his own customers.

7.4 Description of the service

The service provided must be described in detail on the order form. telequest must be notified in writing of any modification or supplement to the contract. This notification becomes part of the contract. The customer may also be requested to present, in writing, documents relating to services that take place via (service) telephone numbers of telequest.

7.5 The services of telequest are only to be used by the customer within the bounds of his business operation, and he must refrain from any misuse of the services.

7.6 The customer must ensure that the service provided to him by telequest is not be misused by any third party.

7.7 The customer must state the anticipated traffic (peak and off-peak times) at the time of order. If particular peak times are to be anticipated during the contract period, the customer must inform telequest about them in good time, as otherwise this may result in the non-delivery of individual calls.

7.8 Obligation of confidentiality

7.8.1 The customer and his employees are obliged to maintain the strictest confidentiality with regard to all information concerning this business relationship. This also applies after the completion of the business relationship.

7.8.2 telequest can provide the customer with an online account. The customer must not disclose the associated access code to unauthorised persons. This also applies to test numbers, as well as the geographical termination numbers of the (service) telephone numbers allocated to the customer.

7.8.3 Should there be grounds for assuming that a third party has knowledge of the numbers referred to above, the customer is obliged to change these numbers immediately and to notify telequest of this.

7.9 Duty of disclosure

7.9.1 Fault report

The customer must, without delay, notify telequest of any faults in the area of the (service) telephone numbers (fault report).

7.9.2 Data amendment

telequest must be notified without delay and in writing of any change to the customer’s telephone number, name, company, legal status, business headquarters, invoice address, or bank details.

7.9.3 Proceedings in court or appearance before the authorities

telequest must be notified immediately, and in writing, if the customer is threatened by proceedings in court, or by an appearance before the authorities, where these actions are connected with the services provided by telequest, or if these actions may result in consequences for telequest. This also applies primarily to the institution of bankruptcy or compensation proceedings.

7.10 Uncovering of misuse

If telequest carries out an investigation into a possible misuse of the (service) telephone numbers and services it provides, the customer is obliged to give active support by, amongst other things, handing over documents and information.

7.11 Access authorisation

By arrangement, the customer will grant telequest, and/or its vicarious agents, access to its company premises at reasonable times, in the event that service provision or repair technical equipment is required.

§ (8) Warranty

8.1 telequest undertakes to provide the full statutory warranty for its area of services.

8.2 The availability and quality of the services provided by a third party are not in the area of services of telequest.

8.3 The customer must check the accessibility of the telephone numbers from all networks (mobile and fixed networks) of a particular country. This is not considered as part of the warranty area of telequest.

§ (9) Liability

9.1 Liability of telequest

9.1.1 In principle, telequest is only liable in cases of intent or gross negligence.

9.1.2 Liability for damages is accepted up to the equivalent amount of the related service, the maximum amount of compensation, notwithstanding, is € 35,000--. If several persons have incurred damages, the maximum amount must be divided according to their shares.

9.1.3 No liability can be accepted:

a) for indirect and consequential damages, in so far as statutory provisions permit;

b) for damages that the customer could have prevented;

c) in cases of Acts of God or unforeseeable events;

d) with operationally necessary modifications or interruptions (telequest will notify its customers of the interruption in good time, if it is technically and practically possible);

e) for complaints and appeals by end customers concerning the contents of a service, in such cases the customer must completely indemnify telequest against any complaint or disadvantage;

f) for service breakdowns of telequest that have occurred as a result of an error on transmission paths or technical equipment of a third party;

9.1.4 Where damages are incurred due to poor availability or quality of the technical equipment and the transmission paths, telequest can transfer possible claims for damages against the third party to the customer.

9.1.5 The aforementioned disclaimer and limitations of liability also apply to telequest’s employees and representatives.

9.2 Liability of the customer

9.2.1 If calls are forwarded to a connection other than the one agreed in the contract without prior consent of the current owner, telequest may hold the customer liable for any damage thereby occurred.

9.2.2 The customer is liable for all costs, expenditures and damages that may arise as a consequence of an unauthorised access to the services he handles via the (service) telephone numbers of telequest, or which result from a misuse or illegal use of (service) telephone numbers of telequest.

9.2.3 If the customer infringes a provision of these General Terms and Conditions, telequest accepts no liability for any damage thereby occurred.

§ (10) Charges and terms of payment

10.1 In principle, charges to be paid by the customer and billing conditions arise from the appropriate agreements and/or the quotation given to him.

10.2 telequest reserves the right to adjust prices and fees in line with the market situation.

10.3 Payment of all charges to the customers takes place at the same extent to which telequest receives these charges from the network operator or a third party. telequest can accept no liability for collectibility and payment of the charges – the customer bears the risk of any shortfall.

10.4 telequest reserves the right to pass on the full amount of any shortfall caused by complaints or end customer complaints to the customer. If it cannot be set off against an existing credit, the customer must transfer the outstanding amount into a bank account nominated by telequest within seven days of the request for payment. If necessary, telequest will make the appropriate documentation available to the customer, in compliance with the data protection acts.

10.5 If network operators or providers make reclaims against telequest, telequest reserves the right to pass them on to the customer. After calculation of the amount to be repaid, telequest will inform the customer about this outstanding amount, and the method of payment. If the amount to be repaid cannot be set off against an existing credit, the customer must transfer the outstanding amount into a bank account nominated by telequest within seven days of the request for payment.

10.6 telequest is entitled to set off, against the credits, all amounts due that the customer owes telequest for payment from this agreement.

10.7 The charges in the bill are based on the network operators’ or providers’ data delivered to telequest (minutes, calls) and the prices agreed upon with the customer. Billing is effected in the currency of the particular country along with a statement of the exchange rate applied. Bank transfers in foreign currency are passed on in accordance with currency fluctuations.

10.8 The bill is prepared by telequest on a monthly basis.

10.9 Credit transfers take place in accordance with the quotation.

10.10 Claims against the customer are due, and payable promptly without deduction, on receipt of the invoice. In the event that the customer is in default of payment, telequest will charge a default interest rate of 5 % above the current base rate of the European Central Bank. Additional costs and expenses as a result of the default will be charged to the customer as well. telequest expressly reserves the right to assert further claims against the customer.

10.11 In case of any disagreement between telequest and the customer with regard to the bill, the records of telequest may be examined objectively by a neutral accountant or tax consultant who shall be bound, by his or her professional duty, to maintain the strictest confidentiality. If required, the local branch of the Austrian Federal Economic Chamber in the province of Styria (“Wirtschaftskammer Steiermark”) may be called upon to choose an accountant. The accountant may only disclose whether or not the calculations have taken place in accordance with the agreement.

The accountant’s statement is binding. Costs must be borne by the defeated party. In this case, the settlement date of the disputed sum shall be postponed until a decision is reached.

10.12 For future payment amounts, telequest may demand reasonable payments in advance, a direct debit authorisation for a customer's account, or the production of a debt guarantee from a bank based in Austria or in another EU member state.

10.13 Taxes, duties and charges in connection with payments made from telequest to the customer must be settled by the customer himself according to the applicable laws in his country.

§ (11) Interferences

11.1 Interferences may arise from Acts of God, industrial disputes, measures imposed by the authorities, as well as necessary technical modifications in the network operators’ or the vicarious agents’ systems telequest uses. As long as interferences last, telequest is free from its obligation to provide service to the customer. The customer's statutory rights and obligations remain unaffected by this.

11.2 If the customer is responsible for the interference or if he has neglected to pass on an interference report, he must bear the costs resulting from this.

§ (12) Statistical records

12.1 telequest shall provide its customers, on request, with statistical records in which the number of calls and generated minutes with each (service) telephone numbers of the customer are listed in detail.

12.2 As an alternative to this, telequest is at liberty to provide the customer with this information via the Internet.

12.3 Only the bills in print sent monthly to the customer are legally binding. These bills are based on the original bills of the respective network operator or provider.

§ (13) Dialer programmes

If the customer uses PC dialer programmes or similar programmes for billing purposes, he must be aware of all statutory provisions and special legal requirements hereto in the particular countries and must make sure that all relevant statutory provisions and legal requirements are complied with. The customer must assume full liability for any infringement of such provisions and requirements and must indemnify telequest from any complaint or damage.

§ (14) Geographical termination number

Under no circumstances should a geographical termination number involve a (service) telephone number that is subject to charges.

§ (15) Termination

In principle, contracts are binding for a period of three months. If a contract is not terminated within this length of time by one month’s notice, it will be extended for an indefinite period of time.

15.1 Termination

The contract may be terminated at the end of a quarter, provided that a six weeks notice period is observed. The termination must take place in writing and must be declared as such.

15.2 Extraordinary notice of cancellation

The contract can be terminated due to good cause at any time without observing a notice period. Notice of cancellation must be in writing.

Good causes may be if:

a) after conclusion of a contract, circumstances occur outside the area of telequest’s responsibility which make it impossible to provide its services, in particular if a network operator or a provider closes down its services;

b) the customer misuses the (service) telephone number;

c) the customer violates fundamental obligations;

d) the customer falls behind with payments, or if there are legitimate doubts about his solvency;

e) circumstances become manifest that the customer, his agents, or his customers may assumingly be guilty of a criminal offence;

f) insolvency proceedings are instituted against the customer's assets, or such are dismissed in the absence of assets, or the customer files for reorganisation out of court;

g) there is a violation of statutory or regulatory requirements;

h) the customer knowingly makes a false statement of his own personal data, company, credit-worthiness, or bank details;

15.3 Consequences of the termination (normal or extraordinary)

a) A termination does not give the customer grounds for claiming damages against telequest.

b) If the customer terminates before telequest can commence operations, he is obliged to compensate for the costs already occurred.

c) telequest may use the allocated (service) telephone numbers for other customers and purposes. Rights and obligations acquired by telequest or by the customer are not affected by the termination of the contract.

d) telequest reserves the right to withhold part of the customer’s outstanding amounts for future charge-back claims, or for the settlement of possible legal cost and fines.

15.4 Cancellation of an individual (service) telephone number

Individual cancellations of (service) telephone numbers are possible at any time under the contractual agreements. telequest is entitled to use the cleared (service) telephone number immediately otherwise.

§ (16) Confidentiality and data protection provisions

16.1 All information and documents connected with the contractual relationship of the customer and telequest must be dealt with confidentially by the parties, and must be protected against access of third parties. In this case, the parties are also responsible for the conduct of their employees.

16.2 telequest handles customers’ data with the utmost discretion. As an exception, data will be communicated to government bodies or other authorities duly authorised only on the grounds of compelling statutory provisions or in compliance with an official order.

16.3 The parties agree that the contents and conditions of this contract will not be made public or made accessible to third parties.

§ (17) Assignment

17.1 The customer may only assign his or her rights and obligations to a third party with the prior consent of telequest.

17.2 telequest is entitled to assign all rights and obligations from the contract to another company.

§ (18) Modifications (General Terms and Conditions, contract)

18.1 All modifications must be made in writing.

18.2 telequest is entitled to modify these General Terms and Conditions and all other stipulations at any time.

All modifications will be notified to the customer in writing (also by fax) at least 30 days before they come into effect (set date for the modification). If modifications put the customer at a disadvantage, he will have the right to cancel the contract on the date set for the modification. telequest must receive the notice of cancellation before the set date for the modification.

§ (19) Place of jurisdiction – applicable law

The place of jurisdiction is the competent court in Graz. It is agreed that Austrian law, except for the provisions of Austrian international civil law, applies. The application of the UN Convention on Contracts for the International Sale of Goods is expressly excluded.

§ (20) Supplementary clause

If any provision of this agreement shall be or will become completely or partially ineffective, or if this agreement shall be incomplete, the validity of the residual provisions remains unaffected. Ineffective provisions will automatically be replaced by effective ones that shall serve the intended purpose in the best possible manner. In the event of this agreement being incomplete, the provision which corresponds to that which would have been agreed upon, shall be deemed to be agreed upon, according to this agreement’s economic purpose, if the contractual parties had considered the matter from the start.

Declaration of agreement

I/we have read the General Terms and Conditions of telequest & Internet Solutions GmbH as reproduced above (pages 1 - 4) and agree to their contents. By signing this document, the General Terms and Conditions of telequest & Internet Solutions GmbH become part of the existing contract between telequest and the customer.

Name/Company:

Address:

_______________

Date

_________________________

Signature

Please fill in the above fields and fax this sheet to telequest at the following number:

0043-316-474422-13

ÜBERLASSENE INFORMATIONEN

Die Nutzung unserer Website ist nicht bedingt durch die Übermittlung Ihrer persönlichen Daten. Deshalb speichert die TEMPULSE.GLOBAL Website ohne Ihre Zustimmung auch personenbezogene Daten. Allerdings können Sie uns diese (wie etwa Ihren Namen, Ihre Firma, Ihre E-Mail-Adresse, Ihre Telefon- und Faxnummer) freiwillig für bestimmte Zwecke in den dafür ausgewiesenen Bereichen der TEMPULSE.GLOBAL Website zur Verfügung stellen. Wir werden Sie auf der TEMPULSE.GLOBAL Website nicht auffordern, uns sog. besondere Arten personenbezogener Daten im Sinne von §3 Abs. 9 BDSG (wie etwa Daten über rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder philosophische Überzeugungen, Gewerkschaftszugehörigkeit oder Sexualleben mitzuteilen. Sofern Sie uns jedoch derartige Informationen unaufgefordert und freiwillig überlassen, erlauben Sie uns im Rahmen der Registrierung, diese zu speichern und für die Zwecke dieser Website zu verwenden.

COOKIES UND WEB BEACONS

Um die TEMPULSE.GLOBAL Website effizient zu verwalten und die Navigation zu verbessern, setzen wir oder unser/e Service Provider sog. Cookies (kleine Textdateien, die dem Browser des Nutzers angeboten werden) oder Web-Beacons (kleine Bilddateien, die es der TEMPULSE.GLOBAL Website erlauben, die Anzahl der Besucher für einen bestimmten Bereich der TEMPULSE.GLOBAL Website festzustellen und bestimmte abgelegte Cookies anzufordern) ein, um abstrakte Nutzungsdaten zu erheben. Wir setzen diese Instrumente ein, um Nutzerdaten wie etwa IP-Adresse, die Domain, den Browsertyp, Sprache, Zugriffszeiten und die besuchten Seiten auf unserer Website zu ermitteln. Diese gesammelten Informationen werden an unsere Webmaster weitergeleitet, um im Ergebnis sicherzustellen, dass unsere Website eine nützliche und effektive Informationsquelle bleibt. Weder unsere Cookies noch unsere Web-Beacons sammeln persönliche Daten wie etwa Namen oder E-Mail-Adressen. Um zu verhindern, dass Ihr Internetbrowser Cookies bzw. Web-Beacons überhaupt empfängt, sollten Sie Ihren Internetbrowser so einstellen, dass dieser entweder gar keine Cookies bzw. Web Beacons mehr empfängt oder Sie bei jedem einzelnen Cookie bzw. Web-Beacons auffordert, Ihre Zustimmung zum Empfang zu geben. Lesen Sie unsere Cookie-Notice , um weitere Informationen zur Abschaltung dieser Instrumente zu erhalten. Unter Umständen kann es aber vorkommen, dass die TEMPULSE.GLOBAL Website den Empfang eines Cookies und/oder Web-Beacons erforderlich macht und ansonsten Besuchern den Zugang zu bestimmten Bereichen verwehrt. Sie können mittels Opt-out verhindern, dass Ihre anonymisierten Internet-Aktivitäten auf Websites durch Analyse Cookies aufgezeichnet werden. Wir verwenden die folgenden Dienste-Anbieter. Mehr Informationen über deren Datenschutzrichtlinien und wie Sie die Opt-out-Funktion verwenden können, erfahren Sie durch einen Klick auf die folgenden Links: http://www.adobe.com/de/privacy/opt-out.html

VERWENDUNG DER IM RAHMEN DER NUTZUNG DER TEMPULSE.GLOBAL Website übermittelten Daten:

Die von Ihnen auf der TEMPULSE.GLOBAL Website hinterlassenen personenbezogenen Daten werden allein zu den Zwecken verwendet, zu denen der Besucher im Sinne von § 4a BDSG freiwillig zugestimmt hat, bei einer Registrierung zum Erhalt von allgemeinen oder exklusiven Informationen, sowie zu Zwecken, mit denen registrierte Benutzer nach den Umständen der Website-Benutzung rechnen konnten. Sofern Sie als registrierter Besucher die angebotenen Informationen bzw. sonstige Bereiche nicht mehr nutzen wollen, können Sie jederzeit einer weiteren Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft widersprechen. Bitte wenden Sie sich hierzu an datenschutz@tempulse.global als verantwortliche Stelle i.S.d. BDSG. Für den Widerspruch entstehen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen.

VERWENDUNG DER IM RAHMEN EINER GESCHÄFTSBEZIEHUNG ÜBERMITTELTEN DATEN

Die im Rahmen einer Geschäftsbeziehung übermittelten Daten nutzt die TEMPULSE.GLOBAL zum Zwecke der Durchführung individueller Vertragsbeziehungen. Soweit die TEMPULSE.GLOBAL als verantwortliche Stelle i.S.d. BDSG und die mit ihr verbundenen Unternehmen die von Ihnen übermittelten personenbezogenen Daten in gesetzlich zulässiger Weise für eigene Marketingzwecke verwenden, können Sie dem jederzeit durch entsprechende Mitteilung an datenschutz@tempulse.global widersprechen. Für den Widerspruch entstehen keine anderen als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen. Alternativ können Sie auf den individuellen Link „Abbestellen“ in den jeweiligen Marketingmails klicken.

INFORMATIONSWEITERGABE AN DRITTE

Ohne Ihre Zustimmung werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht an außenstehende Dritte weitergeben. Sie erklären sich jedoch nach § 4a BDSG damit einverstanden, dass wir Ihre personenbezogenen Daten an Dienstleister (die sich gegebenenfalls auch im Ausland befinden könnten) weitergeben dürfen, die diese Daten in unserem Auftrage und für unsere Zwecke aufbereiten bzw. verwalten. Unabhängig davon erklären Sie sich im Falle einer Registrierung nach § 4a BDSG damit einverstanden, dass wir Ihre personenbezogenen Daten auch innerhalb der TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL Organisation versenden dürfen, insbesondere den Mitgliedsunternehmen TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL (in der Regel im Ausland) zukommen lassen können. Bitte beachten Sie im Zusammenhang mit der Informationsweitergabe innerhalb der TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL, dass die einzelnen Niederlassungen national eigenständig und unabhängig sind, in der Regel einem vom Bundesdatenschutz abweichenden Recht unterliegen und gegebenenfalls eine hiervon abweichende Erklärung zum Schutz der Privat- und Persönlichkeitssphäre abgegeben haben. Wir möchten Sie deshalb insbesondere vor einer von Ihnen angestrebten Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an bestimmte andere Niederlassungen der TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL bitten, sich die jeweiligen Erklärungen zum Schutz der Privat- und Persönlichkeitssphäre (Privacy Statements) durchzulesen. Dies gilt auch, sofern Sie uns beauftragen, Ihre personenbezogenen Daten an diese weiterzuleiten. Die TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL übernimmt keine Haftung für Inhalte und/oder die datenschutzrechtliche Behandlung von Daten, die Sie bzw. wir auf Ihren Wunsch hin auf anderen Websites hinterlassen. Eine darüber hinausgehende Weitergabe personenbezogener Daten geschieht nur im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes, insbesondere, sofern wir rechtlich dazu verpflichtet sind, Daten an Gerichte oder Behörden im Inland bzw. bei einem Datentransfer ins Ausland an Gerichte und Behörden im Ausland herauszugeben.

Blogs, Foren, Wikis und andere Social Media Anwendungen

Diese Website bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit verschiedenen Blogs, Foren, Wikis oder anderen Social-Media-Anwendungen bzw. Diensten zu verbinden und hierüber Informationen mit anderen Nutzern zu teilen. Seien Sie sich bei der Nutzung dieser Social- Media-Applikationen bitte jedoch stets bewusst, dass die über diesen Informationskanal verbreiteten Informationen außerhalb unserer Kontrolle liegen und (auch) von anderen Nutzern gelesen, gespeichert und/oder genutzt werden können. Für diese Personen und den Umgang dieser Personen mit Ihren (persönlichen) Daten übernehmen wir deshalb keine Verantwortung.

DATENSICHERHEIT

Die TEMPULSE.GLOBAL verwendet zur Sicherung eingegebener Besucherdaten technologisch allgemein anerkannte Sicherheitsstandards, um Besucherdaten auf der deutschen Website vor Missbrauch, Verlust und Verfälschung zu schützen. Zudem sind nur bestimmte Mitarbeiter der TEMPULSE.GLOBAL zu den als persönlich identifizierbaren Besucherdaten zugangsberechtigt. Diese Mitarbeiter stellen im Rahmen des Überlassungszweckes sicher, dass die Vertraulichkeit dieser sensiblen Daten gewahrt wird. Dieser Grundsatz gilt nach den entsprechend abgegebenen Vertraulichkeitserklärungen der anderen teilnehmenden Niederlassungen(inklusive bestimmte Niederlassungen der TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL) auch für deren Website und damit auch für von diesen betrauten Mitarbeitern, Vertretern und verbundenen Unternehmen, an die Besucherdaten im Rahmen des Überlassungszweckes weitergegeben werden. Sofern ein Besucher Daten auf dieser Website hinterlässt, stimmt er gemäß § 4a Bundesdatenschutzgesetz der Datenerhebung, -verarbeitung und -nutzung durch TEMPULSE.GLOBAL (unter Berücksichtigung der Website-Kommunikation und der Bereitstellung dieses jederzeit abrufbaren Hinweises zur Vertraulichkeit) schon allein durch Absenden seiner Besucherdaten zu. Alle Besucher dieser Website seien auch darauf hingewiesen, dass Links (elektronische „Verweisungen“) auf der deutschen Website zu anderen Websites und Informationen Dritter führen. Sofern nicht ausdrücklich oben zugesichert, übernimmt die TEMPULSE.GLOBAL für Inhalte auf den Websites Dritter keinerlei Verantwortung, auch nicht bezogen auf die Einhaltung bestimmter Sicherheitsstandards oder die Einhaltung des Bundesdatenschutzgesetzes.

ÄNDERUNG DIESER ERKLÄRUNG ZUM SCHUTZ DER PRIVAT- UND PERSÖNLICHKEITSSPHÄRE:

Die TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL behält sich vor, diese Erklärung zum Schutz der Privat- und Persönlichkeitssphäre jederzeit zu ändern. Das Datum der letzten Änderung geben wir am Anfang dieser Erklärung an. Die TEMPULSE.GLOBAL Website einschließlich dieser Erklärung wurde eingerichtet, um allgemeine Informationen und Hinweise zu bestimmten Themen wiederzugeben, jedoch nicht, um einzelne Themen vertieft zu behandeln. Die TEMPULSE.GLOBAL Website ist nicht dafür konzipiert, einen verbindlichen Rat (auch nicht zu den Themen Bilanzierung, Steuern, Recht, Investitionen), eine sonstige Dienst- oder Werkleistung oder etwa eine Antwort auf eine damit im Zusammenhang stehende Frage zu geben. Dementsprechend können Sie sich für eine Entscheidung oder Maßnahme nicht auf Inhalte der TEMPULSE.GLOBAL Website stützen und sollten sich deshalb bei Fragen Ihrer persönlichen Finanzen und Geschäfte stets an einen entsprechend fachlich qualifizierten Berater wenden.

SCHUTZ DER PRIVAT- UND PERSÖNLICHKEITSSPHÄRE VON MINDERJÄHRIGEN

Die TEMPULSE.GLOBAL unterstreicht die Bedeutung des Schutzes der Privat- und Persönlichkeitssphäre von Minderjährigen (explizit Kindern unter 13 Jahren) insbesondere mit Rücksicht auf einen möglichen Missbrauch der heutigen Internetkommunikation. Die TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL möchte aus diesem Grunde hervorheben, dass die TEMPULSE.GLOBAL Website nicht dafür konzipiert worden ist, Minderjährige zu informieren oder Daten von Minderjährigen zu erheben.

FRAGEN ZUM SCHUTZ DER PRIVAT- UND PERSÖNLICHKEITSSPHÄRE

Wenn Sie Fragen zu dieser Erklärung zum Schutz der Privat- und Persönlichkeitssphäre haben oder meinen, bestimmte Bedenken hiergegen zu haben, die besonders berücksichtigt werden sollten, können Sie Ihre Fragen und Anregungen gerne und unmittelbar über datenschutz@tempulse.global an unseren Webmaster richten.

DATENSCHUTZERKLÄRUNG FÜR DIE NUTZUNG VON GOOGLE ANALYTICS UND ADOBE ANALYTICS

Unsere Websites benutzen den Webanalysedienst Google Analytics der Google Inc. („Google“) sowie Adobe Analytics von Adobe Systems, Inc. Dabei werden kleine Textdateien sog. „Cookies“ durch einen Server im Internet auf Ihrem PC gespeichert, die eine Analyse Ihres Nutzungsverhaltens auf dieser Website ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten und gesammelten Informationen werden in der Regel an einen Google- bzw. Adobe-Analytics-Server in den USA transferiert und dort ausgewertet und gespeichert. Wird die IP-Anonymisierung auf dieser Website aktiviert, so wird die IP-Adresse von Google bzw. Adobe zuvor innerhalb der Mitgliedstaaten der Google bzw. Adobe Analytics nutzen die oben genannten Informationen im Auftrag des Website-Betreibers, um die Besucherströme und Interaktionen auf dieser Website auszuwerten und Berichte über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen. Des Weiteren werden gegenüber dem Website-Betreiber weitere mit der Website- und der Internetnutzung im Zusammenhang stehende Dienstleistungen erbracht. Es besteht die Möglichkeit, dass Sie durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software die Speicherung der Cookies auf Ihrem Computer verhindern und damit den Einsatz von Google Analytics und Adobe Analytics unterbinden. Allerdings kann diese Einstellung gegebenenfalls dazu führen, dass Sie nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich werden nutzen können. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, die Übertragung Ihrer Daten über die Nutzung dieser Website an und die Verarbeitung dieser Daten durch Google bzw. Adobe Analytics zu verhindern, indem Sie die unter den folgenden Links verfügbaren Browser-Plugins herunterladen und installieren: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de http://www.adobe.com/privacy/opt-out.html

Mit grenzenloser Begeisterung setzen BERND FERBER und TEAM am Puls der Zeit neue Impulse und laden dazu ein, kreativ zu denken. Ziel ist es, dass Sie als Querdenker neue Ziele erreichen. Neue Lebensenergie zu versprühen, zu polarisieren und das Publikum in Atem zu bringen ist genau unser Ding. Unser Anspruch ist es, Menschen zu helfen, Innovationen zu verwirklichen, die keine Grenzen kennen und die Chancen der Digitalen Transformation aufzuzeigen und zu nutzen. Ziel ist es die Grenzen der „Permanenten Knappheit“ zu verlassen. Was hat das jetzt alles mit Ihnen zu tun? Gemeinsam finden wir es heraus.

Kontakt:

Sie können uns jederzeit über das Kontaktformular erreichen.

TEMPULSE GLOBAL CONSULTANCY

BERND FERBER

T8 Maple Avenue

Stillorgan/Sandyford Industrial Estate

Co Dublin A94RT20

Ireland

Weitere Informationen:

Wenn Sie aus irgendeinem Grund das Webformular nicht verwenden möchten, um uns zu kontaktieren, können Sie uns auch an datenschutz@tempulse.global schreiben. Beachten Sie bitte jedoch, dass dies zu längeren Reaktionszeiten führen kann.

Online Streitbeilegung:

Link zur Webseite der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung in Verbraucherangelegenheiten:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

About Us/Imprint

Operator of the TEMPULSE.GLOBAL WEBSITE

Contact us:

You may reach us using this web form.

TEMPULSE GLOBAL CONSULTANCY

BERND FERBER

T8 Maple Avenue

Stillorgan/Sandyford Industrial Estate

Co Dublin A94RT20

Ireland

Further Information:

If for any reason you prefer not to use the web form to contact us, you can also write us at datenschutz@tempulse.global , but please note that may result in longer response times.

Online Dispute Resolution:

Resolution Plattform of the European Commission:

https://ec.europa.eu/consumers/odr/main/index.cfm?event=main.home.chooseLanguage

Web Developer:

Bahram Behzadi-Fard
www.bahrambehzadi.com

Bildquellenangabe:

https://www.istockphoto.com/de
https://pixabay.com

Hinweis

Abweichungen der Ausstattung an den einzelnen Geschäftsadressen möglich.

Mit Hinweis auf Creative Command CCO

NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Die TEMPULSE.GLOBAL besteht aus verschiedenen individuellen weltweiten, länder- oder dienstleistungsspezifischen Websites. Jede dieser eigenen Websites, die Sie zu irgendeinem Zeitpunkt während Ihrer Benutzung der TEMPULSE.GLOBAL ansehen, ist gemäß dem „Standort“ der Website entsprechend. Diese Nutzungsbedingungen gelten für die einzelnen weltweiten, regionalen, länder- oder dienstleistungsspezifischen Webseiten, die Sie auf TEMPULSE.GLOBAL angesehen haben, bevor Sie diese Nutzungsbedingungen angeklickt haben. Diese individuelle Website wird in den Nutzungsbedingungen als „TEMPULSE.GLOBAL“ bezeichnet. Durch die Benutzung dieser Website, willigen Sie in die Nutzungsbedingungen dieser Website ein. Falls Sie diesen nicht zustimmen, ist es Ihnen nicht erlaubt, diese Website zu nutzen und müssen deren Benutzung sofort beenden.

Die „TEMPULSE.GLOBAL „ bezieht sich auf die TEMPULSE.CONSULTANCY, die Niederlassungen der TEMPULSE.GLOBAL und deren verbundenen Unternehmen.

Jede eigene weltweite, regionale, länder- oder dienstleistungsspezifische Website innerhalb der „ TEMPULSE.GLOBAL „ wird von den eigenen VERWENDUNG DER INHALTE; EINSCHRÄNKUNGEN UND DATENSCHUTZERKLÄRUNG

Sofern im jeweiligen Inhalt nicht anders bestimmt und unter der Voraussetzung, dass Sie alle Verpflichtungen der Nutzungsbedingungen einhalten, ist es Ihnen erlaubt, die Inhalte dieser Webseite anzusehen, zu kopieren, zu drucken und zu verteilen, (aber nicht zu verändern), vorausgesetzt, dass

(1.) die Verwendung ausschließlich für nicht-kommerzielle Informationszwecke erfolgt, und

(2.) jede von Ihnen vorgenommene Kopie der Inhalte den Copyright-Hinweis oder sonstige Zuordnung der Inhalte enthält.

Die Inhalte der Webseite dürfen allein zu Informationszwecken verwendet werden. Insbesondere werden die Inhalte der Webseite nicht dazu verwendet, mit anderen Arbeiten, Publikationen oder Webseiten kombiniert zu werden, unabhängig davon, ob es sich hierbei um solche von Ihnen oder Dritten handelt.

Diese Rechte stehen in der Regel den Vertretern der TEMPULSE.GLOBAL zu, und/oder deren anderen national eigenständigen Niederlassungen, (zusammen „TEMPULSE.GLOBAL“), können aber auch Dritten zustehen, die die TEMPULSE.GLOBAL ein Recht zur Darstellung auf der TEMPULSE.GLOBAL Website oder ein entsprechendes Recht zur Verlinkung (elektronischen „Verweisung“) auf deren Webseiten eingeräumt haben.

Mit dem Betrieb der TEMPULSE.GLOBAL Website im Internet ist weder eine Übertragung derartiger Rechte noch die Einräumung irgendeines Nutzungsrechts (über den hier festgelegten Rahmen hinaus) verbunden.

Beim Zugriff auf diese Webseite und ihrer Nutzung befolgen Sie alle anwendbaren Gesetze.

Sie bestätigen, dass wir Ihre persönlichen Informationen und Daten in Übereinstimmung unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG und unserer COOKIE-BESTIMMUNG, die beide Bestandteil dieses Dokuments sind, verwenden dürfen. Sie stimmen hiermit unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG und unserer COOKIE-BESTIMMUNG, sowie den Ihnen darin auferlegten Verpflichtungen zu.

GEISTIGE EIGENTUMSRECHTE; KEINE VERWENDUNG DES NAMENS ODER DES LOGOS VON TEMPULSE.CONSULTANCY und TEMPULSE.GLOBAL.

Sofern nicht anderweitig vermerkt, wurden die Inhalte dieser Webseite von uns oder einer anderen Niederlassung der TEMPULSE.GLOBAL zur Verfügung gestellt.

Wir und unsere Lizenzgeber behalten uns alle Rechte vor, die nicht ausdrücklich in den Nutzungsbedingungen gewährt werden.

„TEMPULSE.CONSULTANCY“, „TEMPULSE.CONSULTANCY GLOBAL“, das TEMPULSE.CONSULTANCY Logo und lokale Sprachvarianten der genannten Worte, und bestimmte Produktnamen, sowie alle darauf Bezug nehmenden Kopf- und Fußzeilen, als auch Symbole, die auf dieser Webseite aufgeführt sind, sind schutzbedürftige Wort- und Dienstleistungszeichen von Niederlassungen der TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL.

Sofern nicht ausdrücklich in den Nutzungsbedingungen erlaubt, darf der Name „TEMPULSE CONSULTANCY“, „TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL“, und „TEMPULSE.GLOBAL „, als auch „MYTEMPULSE.GLOBAL“, sowie das TEMPULSE CONSULTANCY Logo oder lokale Sprachvarianten der genannten Warenzeichen weder allein noch in Kombination mit anderen Worten oder Designelementen verwendet werden. Die genannten Namen, Zeichen oder Logos dürfen weder in schriftlicher-, noch mündlicher, visueller oder einer anderen Form in Medienmitteilungen, Werbeanzeigen oder anderen Werbe- oder Marketingmaterialien oder -medien verwendet werden, außer dies wurde ausdrücklich schriftlich von der TEMPULSE.CONSULTANCY und/oder der TEMPULSE.GLOBAL oder dessen Vertreter genehmigt. Um eine solche Genehmigung einzuholen, verwenden Sie bitte das KONTAKTFORMULAR.

Verweise dieser Website auf die Warenzeichen Dritter dienen ausschließlich der Identifikation und bedeuten nicht dass diese Drittparteien diese Website oder Ihre Inhalte genehmigt haben. Diese Nutzungsbedingungen berechtigen Sie nicht zur Nutzung der Warenzeichen dieser Drittparteien.

HAFTUNGSAUSSCHLUSS- UND HAFTUNGSBESCHRÄNKUNG

DIE TEMPULSE.GLOBAL Website wurde eingerichtet, um allgemeine Informationen und Hinweise zu bestimmten Themen wiederzugen, jedoch nicht, um einzelne Themen vertieft zu behandeln. Die TEMPULSE.GLOBAL Website ist nicht dafür konzipiert, einen verbindlichen Rat (auch nicht zu den Themen Bilanzierung, Steuern, Recht, Investitionen), eine sonstige Dienst- oder Werkleistung oder etwa eine Antwort auf eine damit im Zusammenhang stehende Frage zu geben. Dementsprechend können Sie sich für eine Entscheidung oder Maßnahme nicht auf Inhalte dieser Website stützen und sollten sich deshalb bei Fragen Ihrer persönlichen Finanzen und Geschäfte stets an einen entsprechend fachlich qualifizierten Berater wenden.

Sollten Sie sich jedoch trotz dieses Rates bei einer Entscheidung oder Maßnahme auf Inhalte dieser Website stützen, handeln Sie ausschließlich auf eigenes Risiko; Schäden oder Folgeschäden, die dadurch entstehen, dass Sie eine Ihrer Entscheidungen oder Maßnahmen auf Inhalte dieser Website stützen, können gegenüber der TEMPULSE.GLOBAL nicht geltend gemacht werden, auch nicht gegenüber deren Gesellschaftern, Geschäftsführern oder Mitarbeitern der TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL. Dies gilt unabhängig von der Rechtsgrundlage (national oder international, Vertragsrecht, Recht der unerlaubten Handlungen usw.) Die auf der Website dargestellten Informationen (einschließlich der verfügbaren Dokumente) werden im oben genannten Rahmen nur in Ihrem ursprünglichen Zusammenhang zur Verfügung gestellt.

Die TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL übernimmt keinerlei Garantie, Zusicherung oder sonstige Gewährleistung für die Richtigkeit, Genauigkeit, Vollständigkeit, Qualität und/oder Verwendbarkeit der dort dargestellten Informationen (einschließlich der dort verfügbaren Dokumente).

DIE BENUTZUNG DIESER WEBSITE IST AUF EIGENE GEFAHR UND SIE ÜBERNEHMEN DIE VOLLE VERANTWORTUNG UND DAS VERLUSTRISIKO, DASS VON DER BENUTZUNG AUSGEHT, INKLUSIVE OHNE EINSCHRÄNKUNG DER VERLUST DER BETRIEBSFÄHIGKEIT ODER DER DATEN. WIR SIND NICHT VERANTWORTLICHE FÜR DIREKTE, INDIREKTE, SONDER-, NEBEN- ODER FOLGESCHÄDEN ODER STRAFZUSCHLÄGE ZUM SCHADENSERSATZ ODER SONSTIGE SCHÄDEN JEGLICHER ART, WEDER DURCH VERTRAG, GESETZ, UNERLAUBTE HANDLUNG (EINSCHLIESSLICH, OHNE EINSCHRÄNKUNG, FAHRLÄSSIGKEIT) NOCH IN SONSTIGER FORM, IM ZUSAMMENHANG MIT ODER AUFGRUND DER NUTZUNG DIESER WEBSITE, SELBST FALLS WIR VON DER MÖGLICHKEIT DERARTIGER SCHÄDEN WUSSTEN ODER HÄTTEN WISSEN MÜSSEN.

BESTIMMTE ELEKTRONISCHE QUERVERWEISE (sog. „LINKS“ AUF DIESER WEBSITE FÜHREN ZU WEBSITES, RESSOURCEN ODER HILFSMITTELN, DIE VON DRITTPARTEIEN BEREIT GESTELLT WERDEN, ÜBER DIE WIR KEINE KONTROLLEN HABEN, INKLUSIVE, OHNE EINSCHRÄNKUNG, SOLCHER SEITEN, DIE VON ANDEREN MITGLIEDERN DER TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL ODER EINZELNEN MITARBEITERN DIESER NIEDERLASSUNGEN BEREIT GESTELLT WERDEN, OHNE DAS VORANGEGANGENE EINZUSCHRÄNKEN, GEWÄHRLEISTEN ODER GARANTIEREN WIR WEDER AUSDRÜCKLICH NOCH IMPLIZIT DERARTIGE WEBSITES, RESSOURCEN UND HILFSMITTEL UND LINKS AUF DIESE WEBSITES, RESSOURCEN UND HILFSMITTEL SOLLTEN NICHT ALS EMPFEHLUNG UNSERERSEITS DAFÜR ODER FÜR DEREN INHALTE INTERPRETIERT WERDEN.

DIE OBENSTEHENDEN HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE- UND BESCHRÄNKUNGEN GELTEN NICHT NUR FÜR UNS, SONDERN AUCH FÜR UND ZUGUNSTEN JEDES ANDEREN MITGLIEDES DER TEMPULSE CONSULTANCY GLOBAL UND FÜR UNSERE UND DEREN MITARBEITER.

DIE OBENSTEHENDEN HAFTUNGSAUSSCHLÜSSE UND -BESCHRÄNKUNGEN GELTEN IM VOLLEN GESETZLICH ZUGELASSENEN UMFANG, FÜR VERTRÄGE, GESETZE, UNERLAUBTE HANDLUNGEN (EINSCHLIESSLICH, OHNE EINSCHRÄNKUNG, FAHRLÄSSIGKEIT) ODER IN SONSTIGER WEISE.

ZUSÄTZLICHE BEDINGUNGEN

Sollte einer dieser Nutzungsbedingungen an einem Gerichtsstand nicht gültig oder nicht durchsetzbar sein, dann 1. soll dieser an diesem Gerichtsstand in juristisch größtmöglichen Umfang dergestalt ausgelegt werden, dass ihr Zweck möglichst sinngemäß erfüllt wird und die sonstigen Nutzungsbedingungen sollen vollumfänglich wirksam bleiben, und 2. an allen anderen Gerichtsständen sollen diese Nutzungsbedingungen vollumfänglich wirksam bleiben.

Es steht uns frei, diese Nutzungsbedingungen jederzeit nach unserem eigenen Ermessen zu ändern, indem wir die geänderten NUTZUNGSBEDINGUNGEN unter dem Link „NUTZUNGSBEDINGUNGEN“ (das heißt auf der Website, die Sie gerade ansehen) oder von sonstiger Stelle auf dieser Website bekannt machen.

Solche Änderungen sind ab der Bekanntmachung gültig, es sei denn, wir weisen explizit darauf hin. Es liegt in Ihrer Verantwortlichkeit, sich mit Änderungen der „NUTZUNGSBEDINGUNGEN“ vertraut zu machen, indem sie diese Website besuchen.

Indem Sie die Website nach einer Änderung der „NUTZUNGSBEDINGUNGEN“

weiter verwenden, stimmen Sie den geänderten „NUTZUNGSBEDINGUNGEN“ zu. „Die verwendeten Sammelbezeichnungen Kunde, Mitarbeiter o.ä. gelten für Männer und Frauen gleichermaßen und sind deshalb als geschlechtsneutral anzusehen.

DIESE WEBSITE VERWENDET COOKIES, UM DAS WEBSITE ERLEBNIS ZU OPTIMIEREN UND DIE EINWANDFREIE FUNKTION DER WEBSITE ZU GEWÄHRLEISTEN.

Diese Cookie Notice ist Bestandteil unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Weitere Informationen dazu, wie wir mit uns anvertrauten Daten/Informationen umgehen und diese schützen, erhalten Sie unter unserem Link zur DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Um Ihnen auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte und für Sie relevante Informationen bereitstellen zu können, werden auf dieser Website mit Hilfe von Cookies Informationen über Sie und Ihr Nutzungsverhalten gesammelt und gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die von einem Website-Server auf Ihrem Computer oder sonstigem Gerät zur Internetnutzung abgelegt werden.

Ihr Webbrowser sendet diese Cookies bei jedem Besuch an die Website zurück.

Dies ermöglicht es uns, Sie bei einem erneuten Besuch der Seite zu identifizieren und Informationen in Bezug auf Ihre Präferenzen zu speichern.

Weitere Informationen zu Cookies und Ihrer Funktionsweise finden Sie hier.

Zunächst sollten Sie sich allerdings über unsere RECHTLICHE HINWEISE informieren.

Bei jedem Besuch unserer Website werden mithilfe der Cookies und anderen Technologien Informationen gespeichert.

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit unserer hier beschriebenen Verwendung von Cookies einverstanden.

WIE SETZEN WIR COOKIES EIN?

Bestimmte von uns verwendete Cookies sind erforderlich, um Ihnen die Navigation auf unserer Website, sowie die Nutzung bestimmter Funktionen, wie dem Zugang zu geschützten Bereichen und Inhalten für registrierte Nutzer zu ermöglichen.

Außerdem nutzen wir funktionelle Cookies, um Informationen über die von Ihnen gewählten Einstellungen zu speichern und unserer Website auf Ihre Bedürfnisse abzustimmen.

Dies betrifft zum Beispiel Auswahl von Sprache und Region.

Diese Informationen sind anonymisiert und werden zu keinem anderen als den hier beschriebenen Zweck verwendet. Wir nutzen außerdem Analysedienste, die es uns ermöglichen, die Ausstrahlungskraft unserer Website-Inhalte zu bestimmen und das diesbezügliche Interesse der Besucher auf die jeweiligen Inhalte zu optimieren.

Weiter tragen die Dienste zur Optimierung der Funktion der Website bei.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Die Anzahl von Websitebesuchern wird mithilfe von Web-Beacons (oder Tracking-Pixel) erfasst. Mit Leistungscookies wird erkannt, wie viele einzelne Besucher wie oft unsere Website besuchen. Das Erfassen dient allein statistischen Zwecken und nicht dazu, Nutzer persönlich zu identifizieren. Sofern Sie sich auf unserer Website registriert und angemeldet haben, haben wir die Möglichkeit, diese Informationen mit Informationen zu verknüpfen, die uns durch die von uns verwendeten Analysedienste und Cookies bereitgestellt werden.

Dies dient dem Zweck, mehr über Ihr Nutzungsverhalten auf unserer Website zu erfahren.

Targeting Cookies zur Aussteuerung gezielter Werbung an die Websitebesucher, werden auf dieser Website nicht eingesetzt. Wenn Sie weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies erhalten möchten, kontaktieren Sie uns unter datenschutz@tempulse.global

WIE KÖNNEN SIE COOKIES KONTROLLIEREN?

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Computer oder sonstigen Gerät zur Internetnutzung gespeichert werden.

Sie können die Verwendung von Cookies jederzeit kontrollieren und verwalten.

Wenn Sie allerdings Cookies deaktivieren oder bereits auf Ihrem Computer befindliche Cookies löschen, kann dies zu einer EINSCHRÄNKUNG Ihrer ZUGRIFFS- UND NUTZUNGSMÖGLICHKEIT auf Teile der Website führen.

BROWSEREINSTELLUNGEN:

Über die Einstellungen Ihres Browsers können Sie in der Regel sehen, welche Cookies sich auf Ihrem Computer befinden, die die Löschung einzelner Cookies vornehmen oder Cookies von ausgewählten oder auch allen Websites deaktivieren.

Mit dem Löschen aller Cookies werden sämtliche Präferenzeinstellungen gelöscht.

Dies gilt auch für die von Ihnen bereits vorgenommene Deaktivierung von Cookies, da die Deaktivierung selbst mit einem Cookie für den Opt-out verbunden ist.

Weitere Informationen darüber, wie Sie über Ihr Browsermenü Cookies deaktivieren oder filtern, finden Sie auf http://www.cookiecentral.com/faq/.

Bevor Sie diese Websites besuchen, sollten Sie aber zunächst unsere RECHTLICHEN HINWEISE hierzu lesen.

VERWALTEN VON ANALYSE COOKIES

Bei Websites, die Analyse Cookies verwenden, können Sie durch die Verweigerung der Cookies (Opt-Out) die betroffene Website anonym besuchen.

Bei der Bereitstellung unserer Website kommen die Cookies folgender Dienstleister zum Einsatz:

Google Analytics: http://www.google.com/analytics/learn.privacy.html

Weitere Informationen zu unserem Einsatz von Google Analytics erhalten Sie unter DATENSCHUTZ- / Sicherheit.

SOCIAL BUTTONS

Wir bieten den Besuchern unserer Website die Nutzung sogenannter

„SOCIAL BUTTONS“ an. Diese „SOCIAL BUTTONS“ ermöglichen dem Nutzer, sich Websites zu markieren oder mit anderen Personen zu teilen. Die Buttons sind mit Social-Media-Websites verknüpft und ermöglichen dessen Betreibern, Informationen über Ihre Aktivitäten im Internet, einschließlich Ihres Verhaltens auf dieser Website zu protokollieren.

Bitte informieren Sie sich in den jeweiligen Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien dieser Betreiber, um zu erfahren, wie diese Informationen nutzen, Sie eine Löschung Ihrer Daten bewirken oder wie Sie schon im Vorfeld eine Übermittlung Ihrer Daten an diese Betreiber verhindern können (Opt-out).

EXTERNE WEBDIENSTE

Zum Teil setzen wir für die Informationsanzeige auf unserer Website externe Webdienste ein. Solche externen Webdienste werden zum Beispiel bei der Bereitstellung von Bildern und Videos verwendet.

Facebook

Unsere Website nutzt mit Ihrer Einwilligung zur Konversionsmessung das Besucheraktions-Pixel von Facebook, Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA (“Facebook”). So kann das Verhalten der Seitenbesucher nachverfolgt werden, nachdem diese durch Klick auf eine Facebook-Werbeanzeige auf die Website des Anbieters weitergeleitet wurden. Dadurch können die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke ausgewertet werden und zukünftige Werbemaßnahmen optimiert werden. Die erhobenen Daten sind für uns als Betreiber dieser Website anonym, wir können keine Rückschlüsse auf die Identität der Nutzer ziehen. Die Daten werden aber von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von uns als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden. Es kann ferner zu diesen Zwecken ein Cookie auf Ihrem Rechner gespeichert werden. In den Datenschutzhinweisen von Facebook finden Sie weitere Hinweise zum Schutz Ihrer Privatsphäre: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Sie können außerdem die Remarketing-Funktion “Custom Audiences” im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen

deaktivieren. Dazu müssen Sie bei Facebook angemeldet sein. Wenn Sie kein Facebook Konto besitzen, können Sie nutzungsbasierte Werbung von Facebook auf der Website der European Interactive Digital Advertising Alliance deaktivieren: https://www.edaa.eu/.

Instagram

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Instagram eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA integriert. Wenn Sie in Ihrem Instagram – Account eingeloggt sind können Sie durch Anklicken des Instagram – Buttons die Inhalte unserer Seiten mit Ihrem Instagram – Profil verlinken. Dadurch kann Instagram den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Instagram erhalten.

Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Instagram:

http://instagram.com/about/legal/privacy/.

LinkedIn

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks LinkedIn integriert, welches von der LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland betrieben wird.

Der LinkedIn-Button ist erkennbar an dem weißen Schriftzug in auf blauem Hintergrund.

Wenn Sie diesen Button anklicken, während Sie mit Ihrem LinkedIn-Account eingeloggt sind, können Sie Inhalte unserer Webseite auf LinkedIn empfehlen. Dadurch kann LinkedIn

den Besuch unserer Webseite Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir haben keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten, sowie deren Nutzung durch LinkedIn.

Um zu verhindern, dass LinkedIn die oben genannten Daten sammelt, loggen Sie sich bei LinkedIn aus.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch LinkedIn, sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre, entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von LinkedIn:

https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy?trk=hb_ft_priv

Google+

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Google+ enthalten. Diese werden von der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, betrieben. Der Google+-Button ist am Google-Logo (g) mit dem Zusatz „+“ erkennbar. Beim Besuch einer Seite unseres Internetauftritts, die ein derartiges Plugin beinhaltet, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Google+ her. Hierdurch wird die Information, dass Sie unsere Webseite besucht haben, an Google weitergeleitet. Sofern Sie während des Besuchs unserer Webseite über Ihr persönliches Nutzerkonto bei Google+ eingeloggt sind, kann Google+ den Webseitenbesuch diesem Konto zuordnen. Interaktionen über das Plugin, z.B. das Anklicken des „+1“-Buttons oder das Hinterlassen von Kommentaren werden dann an Google+ übermittelt und dort gespeichert. Wenn Sie eine solche Datenübermittlung unterbinden möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Webseite bei Google+ aus.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Google+ sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Google+.

Youtube

Auf unseren Seiten sind Plugins von Youtube, gehörig zur Google Inc., mit Sitz in San Bruno/Kalifornien, USA enthalten. Der Youtube-Button ist am gleichnamigen Schriftzug erkennbar. Beim Besuch einer Seite unseres Internetauftritts, die ein derartiges Plugin beinhaltet, stellt Ihr Browser eine direkte Verbindung zu den Servern von Youtube her. Dabei wird dem Youtube-Server mitgeteilt, welche spezielle Seite unseren Internetpräsenz von Ihnen besucht wurde. Sofern Sie während des Besuchs unserer Internetseite mit Ihrem persönlichen Benutzerkonto bei Youtube eingeloggt sind, ermöglichen Sie Youtube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Konto zuzuordnen. Wenn Sie eine solche Datenübermittlung unterbinden möchten, loggen Sie sich bitte vor dem Besuch unserer Webseite bei Youtube aus.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Youtube sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Youtube unter:

https://policies.google.com/privacy?hl=de&gl=de.

Pinterest

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA (“Pinterest”) integriert. Der Pin-it-Button ist am Buchstaben P auf hellem Hintergrund erkennbar.

Wenn Sie diesen Button anklicken, während Sie in Ihrem Pinterest-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Website auf Ihrem Pinterest-Profil verlinken. Dadurch kann Pinterest den Besuch unserer Website Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir haben keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Pinterest. Um zu verhindern, dass Pinterest die oben genannten Daten sammelt, loggen Sie sich bei Pinterest aus.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Pinterest sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Pinterest.

Tumblr

Unsere Seiten nutzen Schaltflächen des Dienstes Tumblr. Anbieter ist die Tumblr, Inc., 35 East 21st St, 10th Floor, New York, NY 10010, USA. Diese Schaltflächen ermöglichen es Ihnen, einen Beitrag oder eine Seite bei Tumblr zu teilen oder dem Anbieter bei Tumblr zu folgen. Wenn Sie eine unserer Webseiten mit Tumblr-Button aufrufen, baut der Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Tumblr auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Tumblr mit Hilfe dieses Plugins erhebt und übermittelt.

Nach aktuellem Stand werden die IP-Adresse des Nutzers sowie die URL der jeweiligen Webseite übermittelt.

Weitere Informationen hierzu finden sich in der Datenschutzerklärung von Tumblr unter

https://www.tumblr.com/privacy/de

Share This

ShareThis bietet ein anpassbares Social-Sharing-Tool, das das Teilen von Online-Inhalten vereinfacht. Sie können ganz einfach im Web mit Ihren Freunden auf sozialen Websites wie Facebook, Twitter, E-Mail, Digg, Reddit und mehr mit einem Tool teilen („ShareThis Icon“). Zusätzlich zu dem Sharing-Service, der Ihnen direkt angeboten wird, ermöglicht unsere Technologie auch, Informationen über das Browsen und Teilen von Websites zu sammeln, die unser ShareThis-Symbol oder unsere Werbetechnologie („Publisher“) verwenden. Dies ermöglicht ShareThis, Publishern, Werbetreibenden und Datenpartnern die Bereitstellung relevanter, gezielter Werbe-, Analyse- und Datenmodellierung auf Basis von Social Sharing (ShareThis Icon und alle von ShareThis an Publishers bereitgestellten Anwendungen, Services und anderen Technologien) Publisher-Anwendungen „). Sie können die Websites, die die ShareThis Publisher-Anwendungen verwenden, durch das ShareThis-Symbol auf der Website erkennen. Unser Ziel ist es, Werbung zu ermöglichen, indem Sie Produkte und / oder Dienste anzeigen, an denen Sie interessiert sind, basierend auf Ihrem letzten Browsing- und / oder Sharing-Verhalten, ohne zu identifizieren, wer Sie sind, per Name, E-Mail oder Telefonnummer. Dies wird oft interessenbezogene Werbung („IBA“) oder Online-Behavioral Advertising („OBA“) genannt. Wenn Sie zum Beispiel auf Website A, die ShareThis Publisher-Anwendungen verwendet, navigieren und diese durchsuchen, können Sie bei einem anschließenden Online-Besuch auf Website B Anzeigen sehen, die auf der Website A nach Ihrem Social Sharing- und / oder Browserverlauf personalisiert, jedoch nicht personalisiert sind oder andere persönlich identifizierende Informationen.

Weitere Informationen zu IBA / OBA finden Sie hier.

Betroffenenrechte

Sie haben jederzeit das Recht die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken. Um die Umsetzung Ihrer Rechte zu beantragen, bitten wir Sie sich direkt an unseren Datenschutzbeauftragten, dessen Kontaktdaten Sie am Anfang dieses Dokumentes finden, zu wenden. Von folgenden Betroffenenrechten können Sie Gebrauch machen.

Auskunftsrecht

Jede betroffene Person besitzt das Recht eine Zusammenfassung, der von Ihr verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten.

Berichtigungsrecht

Jede Betroffene Person besitzt das Recht eine Berichtigung der von Ihr verarbeiteten personenbezogenen Daten zu veranlassen.

Löschrecht

Jede Betroffene Person besitzt das Recht, die von Ihr verarbeiteten personenbezogenen Daten löschen zu lassen, sofern keine gesetzlichen Verpflichtungen dies verhindert.

Einschränkungsrecht

Jede Betroffene Person besitzt das Recht, die von Ihr verarbeiteten personenbezogenen Daten für die weitere Verwendung einschränken zulassen.

Widerspruchsrecht

Jede Betroffene Person besitzt das Recht, die von Ihr verarbeiteten personenbezogenen Daten für die weitere Verwendung zu widersprechen.

Datenübertragungsrecht

Jede Betroffene Person besitzt das Recht, die von Ihr verarbeiteten personenbezogenen Daten für die weitere Verwendung in einem maschinenlesbaren Format an Dritte übertragen zu lassen.

Aktualisierung der Datenschutzhinweise

Diese Datenschutzhinweise werden ständig an die aktuellen Funktionen, Technologien und das geltende Recht angepasst. Dies erfolgt in unregelmäßigen Abständen. Es gilt die jeweils auf der Internetseite bereitgestellt Datenschutzerklärung.

de_DE