VREP Kompakt Programm, speziell fĂĽr Immobilienmakler*Innen!

Future-Impact für Immobilienmakler*Innen!
Immobilienmakler*Innen-Community Veranstaltung der inner.i. Virtual Awareness und Tempulse Global Consultancy:

Die Zukunft für Immobilienmakler*Innen hat bereits begonnen.
Digitale Exposés oder Immobilienportale: Es gibt viele Möglichkeiten Ihre Immobilien zu präsentieren. Doch kaum etwas spricht die Sinne und damit die Emotionen Ihre Interessenten so an, wie die innovativen Technologien Augmented- und Virtual-Reality. Denn hiermit besteht die Möglichkeit eine völlig neue Erlebniswelt für potenzielle Kunden zu kreieren. 

VREP ist ein Ausbildungsprogramm zur Beherrschung relevanter Tools für den praktischen Einsatz der unschätzbaren Spitzentechnologie VirtualReality (VR), speziell für Immobilienmakler*/Innen.

Wie wir die VR nutzen, um Immobilienmakler*/Innen zu schulen?

Die Lernerfolge sind im Durchschnitt 40% höher gegenüber Präsenztraining.

 

✔ Deine Vorteile?

VR-Lernen ist kosteneffektiver als Präsenzunterricht oder E-Learning

Verschiedene Fertigkeiten zu trainieren ist effektiver als Präsenzunterricht

Das Erlernte wird nach dem VR-Unterricht schneller umgesetzt.

Erhebliche Steigerung des Selbstvertrauens nach der Schulung

Bessere Fokussierung in der praktischen Umsetzung des Erlernten

4x schnelleres Lernen als im Klassenraum

Emotionale Steigerung der Verbundenheit mit dem Erlernten

Gemeinsam mit unseren Partnern ermöglichen wir ein flexibleres Fernstudium.

Deshalb erreichen wir gemeinsam eine bessere Lernerfahrung als tradierte Klassenraum-Methoden.

 

Was erreichen VR-Lernende?

Mit anderen Worten wollen wir erreichen, dass unsere Lernenden das Gefühl haben, ihre Zeit mit etwas Wertvollem zu verbringen, dass Spaß macht. Außerdem wird Lernen damit effektiver und schont die Umwelt. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es unser Ziel ist, eine Interaktive Simulation durch VR-Lernen einzusetzen.

 

Wie erreichen wir ein VR-Erlebnis?

Durch den Einsatz eines VR-Head-Mounted-Display (HMD) über die Augen des Lernenden wird für den Lernenden seine physische Umgebung durch eine digital erzeugte Anzeige ersetzt. Der VR-Lerner bekommt das Gefühl in einer anderen Umgebung zu sein.

Ein virtuelles Klassenzimmer ersetzt den tradierten Klassenraum. Passiv zusehen und zuhören gehört der Vergangenheit an.

 

Wie reagieren VR-Lernende?

Was sind die Erfahrungen durch VR-Lernen?

 

Der Workstream:

Der Lernende befindet sich in einem virtuellen Büro, spricht mit einer Gruppe von virtuellen Charakteren, die stellvertretend für die TGC-Kollegen am Konferenztisch sitzen oder an einer Telefon-Videokonferenz teilnehmen.

Als Führungskraft spielt man sich selbst während der Durchführung eines professionellen Gesprächs mit unterschiedlichen Charakteren. Im Dialog wird laut aus einer Liste von Optionen vorgesprochen. Das Mikrofon des Head-Mounted-Displays sammelt die Ergebnisse:

Das Mikrofon des Head-Mounted-Displays nimmt die gesprochene Auswahl auf, und ein Voice-to-Text-Dienst ordnet die gesprochenen Worte der Option zu. Die virtuellen menschlichen Charaktere reagieren dann auf das, was der Lernende sagt. Durch die verschiedenen Optionen werden im Lernprozess Verhaltensweisen beobachtet und geübt, die als zentrale Lernpunkte des Lehrplans identifiziert wurden.

Durch die Simulation wird eine realistischere und gesprächigere Erfahrung gemacht.

Das gewünschte Verhalten wird unbewusst verstärkt.

 

Wie kann man Head-Mounted Displays (HMDs) im Unternehmen skalieren?

Es ist eine Sache, VirtualReality-Software-Simulationen zu erstellen. Die Skalierung durch den Einsatz von HMDs sind ein ganz anderer Aspekt im Unternehmen. Die Entwicklung von Inhalten und die Lizenzierung von Inhalten erfordern HMDs und die Umsetzung die größte Investition beim Aufbau von VR-Funktionen für Unternehmen.

 

Die wesentlichen Fragen? Verwaltung der HMDs?

  • Wie die Software auf die HMDs geladen wird
  • Bestätigen, dass die HMDs sowohl physisch als auch logisch gesichert sind
  • Feststellung und Dokumentation der VR-Erfahrungen
  • Einhaltung von Datenschutzbestimmungen im Unternehmen
  • Welche HMDs sollten gemietet oder gekauft werden?

 

VR 3D Kollaboration // Eigene VR-Inhalte // Beherrschung der technischen Infrastruktur, um Kunden in VR und verwandten Formaten, eingegliedert in einem universellen Medienmix, zu bedienen. Erfahre mehr zum VREP VirtualReality-Empowerment-Programm.

✔️  Remember the dates & Fixe Buchung:

Kompakt-Kursprogramm über 2 Tage gemeinsam mit inner.i Virtual Awareness GmbH maximal 8 Teilnehmer-/innen/* . 2.500 €* je Teilnehmer/-in/-* inkl. Hardware-Leihgebühr

Phasen 1-4: Sa 20. Nov 2021 – Starttermin

Phasen 4-8: So 21. Nov 2021 + Virtuelle Abschluss-Party

VR-Jahreslizenz mit Community-Effekt und gemeinsamer Plattform: 5.000,00 €* je Teilnehmer*/Innen.

Fixe Buchung: hier

* Änderungen vorbehalten. Die Konditionen sind Nettopreise und verstehen sich zuzüglich der geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.



Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

de_DE